Bei der Vorstellung von Lewandowski am Freitag im Camp Nou hatte Barça-Präsident Laporta noch gesagt: "Wir haben daran gearbeitet, alle zu registrieren. Wir haben hart und produktiv daran gearbeitet, die Anforderungen zu erfüllen. Sollte es erforderlich sein, noch mehr Dinge zu unternehmen, werden wir das tun. Es ist eine Entscheidung, die La Liga treffen muss."
Doch die Bemühungen waren offenbar nicht ausreichend. Nach Informationen des "Mirror" müssen die Blaugrana ihre Transferbilanz deutlich aufbessern, um ihre Neuzugänge anzumelden.
Top-Verkaufskandidat ist der Niederländer de Jong, der zu den Großverdienern in Barcelona gehört. Manchester United und der FC Chelsea buhlen um den 25-Jährigen, der aber einen offenbar einen Transfer zum FC Bayern München bevorzugen soll. Zuletzt hatte Xavi vom Niederländer gefordert, auf die Hälfte seines Gehaltes zu verzichten.
La Liga
Barça präsentiert Lewandowski - aber Fragezeichen hinter Einsatz
05/08/2022 UM 13:57
Am kommenden Samstag starten die Katalanen mit einem Heimspiel im Camp Nou gegen Rayo Vallecano (21:00 Uhr im Liveticker) in die neue Spielzeit. Ob Lewandowski und Co. bis dahin spielberechtigt sein werden, steht bisher in den Sternen.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Mané sendet Kampfansage: "Würden Liverpool natürlich schlagen"

Gänsehaut am Römer: Fans bereiten DFB-Frauen unglaublichen Empfang

Premier League
England-Legende knöpft sich Ronaldo vor: "Kein Verein will ihn"
05/08/2022 UM 13:34
Bundesliga
England-Klubs locken: Bayern-Stürmer Zirkzee vor Absprung
05/08/2022 UM 13:04