Im Hinblick auf die kommende Spielzeit soll der 46-Jährige aufgrund seiner jüngsten Erfolge in der Meisterschaft und der Champions League noch fest im Sattel sitzen. "L'Equipe" zitierte eine nicht genannte Quelle aus dem Umfeld des Klubs wie folgt:
"Er wird nächste Saison hier sein, außer er möchte selbst weg. Was er diese Saison erreicht hat, hat seine Position gestärkt und es gibt keinen Grund, sich von ihm zu trennen."
Bundesliga
"Tür komplett verschlossen": Weigl erklärt geplatzten PSG-Wechsel
04/06/2020 AM 10:11
Trotzdem scheint eine Verlängerung seines bis 2021 gültigen Arbeitspapiers äußerst unwahrscheinlich. Demnach soll Sportdirektor Leonardo nach Ablauf von Tuchels Vertrag einen erneuten Umbruch beim Hauptstadtklub planen.

PSG: Entlassung des Team-Arztes sorgt für Aufregung

Im Zuge dessen will Leonardo angeblich auch die Position auf der Trainerbank nach seinem Gusto neu besetzen. Ein heißer Kandidat auf die Nachfolge soll Massimiliano Allegri sein, der von 2014-2019 den italienischen Serienmeister Juventus Turin betreute.
Für zusätzliche Aufregung in der Causa Tuchel habe zudem die Entlassung von Team-Arzt Laurent Aumont gesorgt, der als enger Vertrauter des Ex-BVB-Coaches gilt. Dieser wurde angeblich ohne Tuchels Wissen freigestellt, was dem 46-Jährigen besonders übel aufgestoßen sein soll.
Tuchel betreut PSG seit Sommer 2018 und gewann während seiner Amtszeit zweimal die französische Meisterschaft. Aufgrund der Coronakrise wurde die laufende Spielzeit in der Ligue 1 vorzeitig abgebrochen.
Das könnte Dich auch interessieren: Barça sticht Real aus: Darum bleiben Messi und Co. auf dem Thron
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Hat Bayern zu lange gezögert? Zwei Top-Klubs steigen angeblich in Perisic-Poker ein

Ligue 1
Weiterer Gehaltsverzicht? Eisiges Klima zwischen PSG-Stars und den Bossen
24/05/2020 AM 16:12
Ligue 1
PSG-Highlights: Messi-Frust bei Last-Minute-Sieg gegen Lyon
VOR 4 STUNDEN