Zu den Tätern und dem Tathergang gibt es noch keine Informationen. Sein neuer Klub Stade Brest versprach Ronael Pierre-Gabriel bei der Aufklärung des Vorfalls zu unterstützen. Die französischen Behörden sollen bereits ermitteln. Eine polizeiliche Untersuchung sei im Gange.

Bundesliga
Kein Ballon d’Or? Lewandowski hat ohnehin andere Pläne
23/07/2020 AM 12:02

Mainz-Vorstand Schröder: "Sind in Gedanken bei Ronael"

Auch der FSV Mainz 05 reagierte auf den Vorfall. Sportvorstand Rouven Schröder sagte: "Wir haben von dem Überall erfahren, stehen natürlich mit Ronaël im Austausch. Aktuell laufen die Ermittlungen in Frankreich, deshalb können wir die Sache nicht en Detail kommentieren. Wir sind jedoch in Gedanken bei Ronael, der Gott sei Dank keine schweren Verletzungen davongetragen hat und hoffen, dass sie die Übeltäter finden und für ihre perfide Tat zur Rechenschaft ziehen."

Pierre-Gabriel war im vergangenen Sommer vom AS Monaco für 5,5 Millionen Euro nach Mainz gewechselt. Der Rechtsverteidiger absolvierte in der abgelaufenen Saison acht Bundesliga-Spiele. Erst vor wenigen Tagen wurde er für ein Jahr an Stade Brest in die Ligue 1 ausgeliehen.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Liverpool liegt Klopp zu Füßen: "Wenn dieser Bullshit-Virus endlich weg ist ..."

Frankfurt-Connection: Lockt Kovac Jovic und Kostic nach Monaco?

Champions League
Alaba vor Finalturnier: "Vielleicht für uns eher ein Nachteil"
23/07/2020 AM 08:25
Bundesliga
Thiago-Tauziehen: Nein zu Bayern - aber Zweifel bei Liverpool
23/07/2020 AM 06:59