Da sich Draxler aber sowohl im französischen Spitzenklub als auch in Paris sehr wohl fühle, habe er dieses abgelehnt. Auch der neue Trainer Mauricio Pochettino hat bei der Entscheidung angeblich eine wichtige Rolle gespielt.
Unter dem Argentinier kommt Draxler wieder deutlich häufiger zum Einsatz. Seit der Übernahme von Pochettino stand der Deutsche in 14 von 19 Ligaspielen auf dem Platz. Auch in der Champions League durfte Draxler mit Ausnahme der Halbfinalhinspiels gegen Manchester City immer ran.
Der neue Coach soll sich sogar bei Sportdirektor Leonardo für einen Verbleib des DFB-Stars ausgesprochen haben.
WM
Der LIGAstheniker: Warum soll sich Flick den DFB antun?
10/05/2021 AM 09:40
Allerdings muss Draxler offenbar eine Gehaltskürzung in Kauf nehmen. Laut "L'Équipe" erhielt er bisher rund sieben Millionen Euro pro Jahr. Mit dem neuen Vertrag soll sich der Verdienst verringert haben.

Neymar hat bereits verlängert

Der 27-Jährige spielt mittlerweile seit 2017 bei den Franzosen. Damals wechselte Draxler für 36 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg zu PSG. In den vier Jahren absolvierte er bisher 172 Spiele für die Pariser, dabei erzielte er 24 Tore (39 Vorlagen).
Damit bastelt PSG wohl weiter an der Mannschaft der kommenden Jahre. Am Wochenende hatte bereits Superstar Neymar seinen Vertrag bis 2025 verlängert.
Das könnte Dich auch interessieren: Zidane schimpft nach VAR-Chaos: "Erklärt mir bitte die Handregel!"

Klopp: Deshalb hat es Thiago in Liverpool so schwer

Serie A
Juve-Trainer Pirlo denkt nicht an Rücktritt, gesteht aber Fehler ein
10/05/2021 AM 08:50
Bundesliga
VfB-Verteidiger Sosa doch nicht für DFB spielberechtigt?
10/05/2021 AM 08:40