Weltmeister Kylian Mbappé (34., 63.), Neymar (60.) und Mauro Icardi (62.) trafen für das Star-Ensemble, bei dem die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Thilo Kehrer (nach Coronainfektion) bei Anpfiff auf der Bank saßen. Der Ex-Schalker Kehrer wurde nach 51 Minuten eingewechselt.
Montpelliers Torhüter Jonas Omlin sah in der 20. Minute die Rote Karte - nach Videobeweis und gut zehn Minuten nach einem harten Einsteigen gegen Mbappé.
Im Anschluss an den Kantersieg äußerte sich der Doppeltorschütze zu seiner Zukunft und schloss einen Verbleib in der französischen Hauptstadt nicht aus.
Ligue 1
PSG zeigt klare Kante bei Mbappé: "Wir werden nicht betteln"
19/01/2021 AM 19:23
"Wir werden bald eine Wahl treffen müssen. Wir sind mit dem Verein in Gesprächen, aber ich muss erst noch darüber nachdenken, weil mich ein entsprechender Vertrag langfristig an PSG binden würde", erklärte Mbappé gegenüber "Telefoot" und ergänzte:
"Ich bin hier sehr glücklich, das war ich schon immer. Die Fans und der Verein haben mir immer geholfen, deshalb werde ich ihnen immer dankbar sein. Aber ich möchte darüber nachdenken, was ich für die nächsten Jahre will und wo ich sein möchte."
Das könnte Dich auch interessieren: Trotz Haaland-Doppelpack: Gladbach triumphiert im Borussen-Duell
(mit SID)

Klopp erklärt Liverpool-Krise: "Zehn Prozent fehlen im Moment"

Bundesliga
Transfer-News vom Dienstag: Real will Stars für Mbappé verkaufen
12/01/2021 AM 08:19
Ligue 1
PSG verkürzt Abstand auf Lille - Showdown am letzten Spieltag
VOR 4 STUNDEN