Vergangene Woche stand N'Golo Kanté noch im Chelsea-Training auf dem Rasen. Informationen des "Telegraph" zufolge soll er anschließend aber zu den Klub-Verantwortlichen gegangen sein und ihnen seine Bedenken geäußert haben. Seitdem trainiert er nicht mehr mit Mannschaftskollegen.

Von Chelsea hat er nun wohl die Genehmigung erhalten, alleine zu trainieren. Das berichten unter anderem die "BBC" und "Sky Sport". Demnach will der Franzose die noch anstehenden neun Liga-Spiele nicht antreten. Von Trainer Frank Lampard soll er dafür die volle Unterstützung haben.

Premier League
Corona-Angst: Weltmeister Kanté nicht im Chelsea-Training
21/05/2020 AM 09:30

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Kanté sieht sich in der Risikogruppe

Kanté ist familiär vorbelastet: Sein Bruder Niama starb 2018 kurz vor der WM an einem Herzinfarkt, sein Vater starb, als er elf Jahre alt. Er selbst hatte vor zwei Jahren ebenfalls mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, als er plötzlich nach einem Training ohnmächtig geworden ist.

Die Premier-League-Saison soll Mitte Juni wieder gestartet werden, einen offiziellen Termin gibt es allerdings noch nicht. Auch Watfords Troy Deeney wird in dieser Spielzeit vermutlich nicht mehr spielen. Er hat Bedenken, da sein Sohn Atemwegsprobleme hat.

Das könnte Dich auch interessieren: Restart von La Liga nimmt Formen an: Regierung nennt Rückkehrdatum

#SotipptderBoss: Leipzig kann doch noch siegen

Premier League
"Überraschungsangebot": Manchester United plant Königstransfer
VOR 8 STUNDEN
Premier League
Hudson-Odoi will Chelsea verlassen: Neuer Anlauf der Bayern?
25/09/2020 AM 13:29