Wie Eurosport UK berichtet, sollen sich die Dortmunder "vorsichtig" nach den Bedingungen erkundigt haben, um Hudson-Odoi als Ersatz für Sancho zu verpflichten. Dortmunds Shootingstar gilt auch in diesem Sommer als oberstes Transferziel von Manchester United.
Neben einem Fixverkauf käme laut dem Bericht auch eine Ausleihe infrage, sofern der aufnehmende Klub einen Großteil des Gehalts des gebürtigen Londoners übernimmt.
Unter Thomas Tuchel war Hudson-Odoi zuletzt nicht gesetzt. Der Offensivakteur kam nur noch sporadisch zum Einsatz, meist als Einwechselspieler.
Fußball
Traumjob mit Hürden: Das kommt auf Flick zu
25/05/2021 AM 14:25
In 23 Ligapartien gelangen dem dreimaligen A-Nationalspieler zwei Tore und drei Assists, den Sprung in den vorläufigen EM-Kader Englands verpasste er.

BVB: Auch Ikoné und Raphinha im Gespräch

In der Vergangenheit wurde der Brite mehrfach beim FCB gehandelt, entschied sich aber letztlich dazu, an der Stamford Bridge zu bleiben. Sein Vertrag bei den Blues läuft noch bis 2024.
Als weitere Dortmunder Optionen werden in dem Bericht Jonathan Ikoné vom OSC Lille und Raphinha von Leeds United ins Spiel gebracht. Der Brasilianer wechselte allerdings erst im Oktober für rund 18 Millionen Euro von Stade Rennes nach Nordengland. Beim BVB könnte er jedoch Champions League spielen.
Außerdem soll der FC Chelsea darum gebeten haben, über die Entwicklungen im Sancho-Poker auf Stand gehalten zu werden.
Das könnte Dich auch interessieren: "Hulk" Lewandowski lässt den Traum platzen

Guardiola über Agüeros Torrekord: "Ein märchenhafter Moment"

Fußball
Watzke: Transfers "nicht zwingend notwendig", Kritik nach Olympia-Aus
29/07/2021 AM 07:09
Bundesliga
Alle Details geklärt: Sancho wechselt zu Manchester United
23/07/2021 AM 12:12