Andy Robertson redete nicht lange um den heißen Brei herum.
"So, wie es momentan aussieht, sind wir nicht Teil des Titelkampfs", sagte Liverpools Linksverteidiger und dampfte angesäuert in Richtung Kabine ab. Soeben hatte er mit seinen Kollegen eine ebenso bittere wie peinliche Heimpleite gegen Kellerkind Brighton & Hove Albion kassiert.
0:1 hieß es nach umkämpften 90 Minuten, in denen der Titelverteidiger nur wenig Gefahr versprüht hatte - von Spektakel gar nicht zu reden.
Premier League
Heim-Blamage für Klopp und Co.: Brighton siegt in Liverpool
03/02/2021 AM 22:15
"Wir haben völlig verdient verloren", resümierte Jürgen Klopp auch deshalb nüchtern. Für den Reds-Coach war die Niederlage gegen die Seagulls zudem eine historische. Erstmals in seiner Zeit beim LFC verlor der Deutsche zwei Heimspiele in Folge. Im neuen Jahr ist er in vier Spielen in Anfield noch sieglos.
So wird das von Robertson gezeichnete Szenario von Woche zu Woche klarer. Am kommenden Sonntag könnte es endgültig bittere Realität sein.

Manchester City schwebt durch die Liga

Als Tabellenvierter geht Liverpool mit sieben Punkten Rückstand in das Spitzenspiel bei Manchester City, das sogar noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hat. Ein Sieg ist also Pflicht, um den Skyblues doch noch in die Meisterschaftssuppe spucken zu können.
Denn die Mannschaft von Pep Guardiola schwebt derzeit quasi durch die Liga. Nach einem durchwachsenen Start in die Saison gewann City am Mittwochabend das neunte Ligaspiel in Folge.
Auch der FC Burnley hatte dem erneut starken Ilkay Gündogan und seinen Mannschaftskameraden nichts entgegenzusetzen. Zwischen Liverpool und City stehen derzeit auch Manchester United und Leicester City.
Wie aber kam es dazu, dass Liverpool mittlerweile deutlich im Hintertreffen ist, obwohl man noch Mitte Dezember die Tabelle anführte?

Steven Alzate trifft für Brighton in Liverpool

Fotocredit: Getty Images

Klopp beklagt fehlende Frische

Jürgen Klopp schien der neuerliche Rückschlag dann doch etwas zu überraschen. "Meine Mannschaft hat heute auf mich einen müden Eindruck gemacht. Mental und körperlich. Das hatten wir schon lange nicht mehr in dieser Form", so der 53-Jährige.
Dann sprach er von einer anstrengenden Woche mit zwei Spielen in London (die Siege bei Tottenham und West Ham), vielen Reisen, wenig Training und am Ende eben dem Duell mit "einer sehr fitten Mannschaft aus Brighton".
Alles also erklärbar, irgendwie. Und doch so frustrierend für Spieler, Fans und den Coach selbst. Die ständigen Aufs und Abs sind eigentlich alles andere als förderlich für die hohen Ambitionen des Klubs.

Mané könnte am Wochenende zurückkehren

Der Meister hat mit sich selbst zu kämpfen und ist deshalb ausrechenbar geworden. Ob Liverpool vorne gut spielt, hängt eng mit der Performance von Mo Salah zusammen. Bei beiden Gastspielen in London spielte er stark: Liverpool besiegte den Torfluch und gewann.
Gegen Brighton wirkte er nicht spritzig und zunehmend ungeduldig: Folge war die vierte Saisonniederlage. Der Ägypter unterliegt Schwankungen und kann deshalb nicht den gesamten offensiven Druck schultern.
Auch deshalb hoffen die Reds schon am Sonntag auf die Rückkehr von Sadio Mané, der die letzten zwei Spiele verpasst hatte. "Er hat nicht mit der Mannschaft trainiert. Vielleicht klappt es aber bis Sonntag", hoffte Klopp, der gleichzeitig bekannt gab, dass Diogo Jota noch "zwei, drei oder vier Wochen" bis zu seinem Comeback brauche.
Neuzugang Ozan Kabak könnte da schon früher eine Hilfe sein. Klopp wird alle Eventualitäten abwägen. Obwohl die Hoffnungen auf den nächsten Titel auch beim Trainer merklich zu sinken scheinen.
"Die Lücke zu City ist groß. Aber als Trainer von Liverpool muss ich natürlich sagen 'Oh mein Gott, natürlich wollen wir Meister werden'. Wir wollen das ja auch, aber dazu braucht man auch Resultate. Und die liefern wir im Moment nicht", sagte Klopp. "Das", fügte er noch an, "sei eben auch die Wahrheit."
Im Moment spricht wahrlich nicht viel für Liverpool...
Das könnte Dich auch interessieren: Schiri-Legende Urs Meier fordert VAR-Änderung

Mourinhos Wiedersehen mit Chelsea: Das denkt er über Tuchel

Premier League
Resigniert Klopp? Rätselhafte Aussage nach nächster Liverpool-Pleite
VOR 6 STUNDEN
Premier League
Liverpool: Klopp muss wohl auch auf Kabak verzichten
05/03/2021 AM 15:54