13 Tage nach der demütigenden 2:7-Klatsche bei Aston Villa begann Liverpool im leeren Goodison Park furios: Sadio Mané besorgte in seinem ersten Spiel nach überstandener Corona-Infektion schon in der dritten Minute die Führung.

Weil Virgil van Dijk nach einem rotwürdigen Foul von Everton-Schlussmann Jordan Pickford aber früh vom Platz musste, kam Everton besser ins Spiel und durch einen Kopfball von Michael Keane (20.) auch zum Ausgleich.

Serie A
Neapel trumpft gegen Bergamo auf - Juventus patzt bei Aufsteiger
17/10/2020 AM 22:29

Nach der Pause brachte Superstar Mohamed Salah (72.) die Gäste mit seinem 100. Pflichtspieltor für die Reds erneut in Führung. Zum Sieg reichte das aber nicht, weil Dominic Calvert-Lewin (81.) mit seinem schon siebten Saisontor erneut ausglich. Calvert-Lewin traf damit auch im fünften Premier-League-Spiel.

Klopp sauer: "In der Kabine standen Leute um einen Laptop"

Premier League: Liverpool seit zehn Jahren gegen Everton ungeschlagen

Kurz vor Schluss sah Richarlison noch die Rote Karte nach einem rüden Foul an Thiago. In der Nachspielzeit erzielte Jordan Henderson (90.+3) den vermeintlichen Siegtreffer für Liverpool, doch nach Videobeweis zählte der Treffer wegen angeblicher Abseitsstellung von Vorbereiter Mané nicht.

Liverpool blieb somit auch im 24. Duell "Rot gegen Blau" in Folge ungeschlagen, die letzte Niederlage gegen Everton gab es vor zehn Jahren (2:0 am 17. Oktober 2010).

Die Toffees hatten die ersten sieben Pflichtspiele der Saison allesamt gewonnen - nur 1894/95 gab es eine bessere Serie (acht Siege).

Auch interessant: Drei Dinge die auffielen: Hernández markiert sein Revier

Premier League: Manchester United siegt spät in Newcastle

Manchester United hat mit einem starken Schlussspurt noch einen klaren 4:1 (1:1)-Auswärtssieg bei Newcastle United gefeiert. Dabei taten sich die Red Devils im Nordosten Englands lange Zeit schwer.

Luke Shaw brachte die Magpies bereits nach zwei Minuten mit einem Eigentor in Führung. Harry Maguire glich für die Red Devils per Kopf nach einer Ecke aus (23.). Nach der Pause verschoss der sonst so sichere Elfmeterschütze Bruno Fernandes vom Punkt, Newcastle-Schlussmann Karl Darlow parierte den Foulelfmeter stark (58.).

In der Schlussphase drehte Manchester United dann aber auf. Ausgerechnet Fernandes brachte die Gäste mit einem fulminanten Schuss in den rechten Winkel auf die Siegerstraße (86.). Aaron Wan-Bissaka (90.+2) und Marcus Rashford (90.+6) schraubten das Ergebnis tief in der Nachspielzeit noch in die Höhe.

Das könnte Dich auch interessieren: Der nächste, bitte? BVB kämpft an drei Fronten

(SID)

Stürmt Haaland bald mit Werner und Havertz?

Bundesliga
"Ein dickes Ausrufezeichen!" BVB bringt den Angstgegner zu Fall
17/10/2020 AM 21:30
Bundesliga
Müller und Lewandowski gnadenlos: Bayern trumpft in Bielefeld auf
17/10/2020 AM 19:06