Patricio war in der 88. Minute bei einer Abwehraktion mit seinem Kapitän Conor Coady zusammengeprallt und hatte das Knie des Verteidigers gegen den Kopf bekommen
"Wenn es um etwas so Ernsthaftes wie eine Gehirnerschütterung geht, ist man immer besorgt", sagte Santo und betonte:
"Natürlich müssen wir die richtigen Vorsichtsmaßnahmen treffen. Die ersten Anzeichen sind aber in Ordnung."
Premier League
Sahin verteidigt Klopp: "Bin felsenfest davon überzeugt, dass ..."
16/03/2021 AM 08:33
Gleichzeitig forderte der Teammanager der Wolves ein Umdenken bei der Anwendung der Abseits-Regel.

Santo: "Wird nicht das letzte Mal sein"

"Jedes Mal, wenn es zu einer Kopfverletzung kommt, machen sich alle auf dem Platz Sorgen - die Teamkollegen, die Gegner, einfach, weil es eine ernste Situation ist. Obwohl man nach so einer Situation alles infrage stellt, sind die Regeln eindeutig: Wenn der Assistent die Fahne nicht sofort hebt, muss weitergespielt werden, bis der Schiedsrichter pfeift und auf Abseits entscheidet - woraus dann solche Situationen resultieren können. Deshalb wird es sicher nicht das letzte Mal sein, dass so etwas passiert", kritisierte Santo.
Patricio war nach rund 12-minütiger Behandlungspause mit Halskrause und unter Sauerstoffzufuhr vom Platz getragen worden. Wolverhampton hatte im November bereits Torjäger Raul Jimenez mit einem Schädelbruch verloren, der 29-Jährige fehlt seither.
Das könnte Dich auch interessieren: Exklusiv: Ronaldo-Rückkehr zu Real Madrid offenbar geplatzt
(mit SID)

BVB-Trainer Terzic: Mit Sieg gegen Berlin heißen Endspurt starten

Premier League
"Schreckliche Situation" überschattet Liverpool-Sieg bei Wolves
15/03/2021 AM 22:08
Premier League
Last-Minute-Sieg gegen Aston Villa: Liverpool beendet Heimfluch
VOR 20 STUNDEN