Cavanis Vertrag endet nach zwei Jahren im Sommer, ein vorzeitiger Abgang ist nach der Aussage von Rangnick kaum möglich.
Der 34-Jährige sei "vermutlich der einzige Stürmer, der mit dem Rücken oder dem Gesicht zum Tor spielen kann. Seine Professionalität und seine Arbeitseinstellung ist einfach großartig", schwärmte Rangnick.
Er habe Cavani daher vom ersten Tag an gesagt, "dass ich ihn unbedingt bis zum Ende der Saison halten möchte. Wir spielen noch in drei Wettbewerben, also brauchen wir ihn auf jeden Fall. Ich hätte gerne zusätzlich noch einen weiteren Edi. Deshalb muss er bleiben", so der United-Coach.
Bundesliga
Trotz "höchster Wertschätzung": Hoeneß erklärt Haaland-Verzicht
03/01/2022 AM 08:54
In den vergangenen Wochen habe er zudem mit keinem anderen Spieler in seinem Kader mehr Gespräche geführt als mit Cavani.

Rangnick deutet Martial-Abschied an

Im Fall von Martial wiederum könnten die Zeichen auf Abschied stehen. Der Franzose habe klargemacht, "dass er wechseln möchte. Ich kann verstehen, dass er gehen möchte, um woanders mehr Spielzeit zu erhalten", meinte Rangnick im Vorfeld des Premier-League-Duells gegen die Wolverhampton Wanderers (ab 18:30 Uhr hier im Liveticker).
Es gehe aber nicht nur darum, "was er will, sondern auch welche Vereine Interesse haben und ob sie unsere Vorstellungen erfüllen können", erklärte der deutsche Trainer: "Wir müssen abwarten."
Martial steht noch bis 2024 bei den Red Devils unter Vertrag. Im Gegensatz zu Cavani, der trotz einer fast zweimonatigen Verletzungspause auf zehn Saisoneinsätze kommt, spielt der 26-Jährige unter Rangnick aber keine große Rolle mehr.
Nach über 260 Spielen für United könnte es daher vielleicht schon im Winter zum Transfer kommen. Vor allem der FC Sevilla soll Interesse haben, vermutlich aber erst einmal an einer Leihe. 2015 war Martial für 60 Millionen Euro von der AS Monaco zu den Engländern gewechselt.
Das könnte Dich auch interessieren: Fehler wie in München: Kovac scheitert in Monaco an bekannten Problemen

Rangnick staunt über Ronaldo: "So etwas noch nie gesehen"

Premier League
"Absolut respektlos!" England-Legenden gehen auf Lukaku los
03/01/2022 AM 08:41
Premier League
"Wurde zu groß, zu laut": So erklärt Tuchel Lukakus Ausbootung
02/01/2022 AM 17:01