Denn im Januar fehlen dem deutschen Liverpool-Trainer seine beiden Star-Stürmer Mohamed Salah und Sadio Mané.
Vom 9. Januar bis 6. Februar findet der Afrika Cup statt und beide nehmen mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften am Turnier teil.
Laut dem Bericht könnte ein Wechsel von Díaz bis zu 56 Millionen Euro kosten. Diese Summe fordert Porto angeblich für den Mittelfeldspieler, der sowohl als Links- und Rechtsaußen spielen kann.
Bundesliga
Achtung Bayern: Süle vor Abflug? Berater bietet FCB-Star an
18/11/2021 AM 07:57
Bei einer schnellen Einigung würden die Reds den weiteren Interessenten zuvorkommen. Denn auch Manchester United und der FC Chelsea sollen Interesse an Díaz haben. Doch der junge Kolumbianer könnte auch langfristig eine wichtige Rolle in der Offensive der Reds übernehmen.

Vertragsgespräche mit Salah stocken

Denn nach übereinstimmenden Medienberichten aus England steht Salah vor allem beim finanziell angeschlagenen FC Barcelona und dessen neuen Trainer Xavi Hernández ganz oben auf dem Wunschzettel.
Der Vertrag des Ägypters läuft im Sommer 2023 aus. Gespräche über eine Verlängerung sollen ins Stocken geraten sein. Ein Abschied von Salah wäre ein herber Verlust für Klopp. Auch in dieser Saison erzielte der Stürmer bisher 15 Tore in 15 Spielen. Doch auch Díaz kann da mithalten. Der 24-Jährige kommt in 16 Begegnungen auf elf Tore.
Das könnte Dich auch interessieren: Korb für die Bayern: Adeyemi hat einen anderen Favoriten

In Flip-Flops und mit Iniestas Nummer: Dani Alves bei Barça vorgestellt

Bundesliga
Flicks zukünftige Wunderwaffe? Darum dreht Burkardt so auf
17/11/2021 AM 23:07
Champions League
Wegen Mbappé: Real-Boss Perez zieht über PSG her
17/11/2021 AM 22:05