Relegation Bundesliga • Promotion/Relegation Play-off
  • 2. Halbzeit
  • VfL Wolfsburg
  • Holstein Kiel
  • OrigiDimata
    90'
  • MalliCamacho
    86'
  • SteffenBlaszczykowski
    81'
  • PeitzMuhling
    61'
  • LewerenzSeydel
    61'
  • Malli
    55'
  • 1. Halbzeit
  • VfL Wolfsburg
  • Holstein Kiel
  • Brekalo
    40'
  • Schindler
    33'
  • Origi
    13'
Spielbeginn

LIVE
VfL Wolfsburg - Holstein Kiel
Relegation Bundesliga - 17 Mai 2018

Relegation Bundesliga - Erleben Sie das Fußball-Spiel zwischen VfL Wolfsburg und Holstein Kiel LIVE bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 17 Mai 2018 um 20:30 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!
Welcher Trainer wird nach 90 Minuten die Nase vorne haben? Bruno Labbadia oder Markus Anfang? Finde es heraus in unserem Liveticker.

Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen VfL Wolfsburg und Holstein Kiel? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Fußball Teams.
Umfangreiche Informationen zu VfL Wolfsburg und Holstein Kiel. Mehr Fußball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Ende.  

Insgesamt ein verdienter Erfolg für den VfL Wolfsburg. Der Bundesligist dominierte die Partie über weite Strecken, erst in der Schlussviertelstunde drehte Kiel hier auf und zeigte, was sie in der 2. Liga so gefährlich machte: ein richtig gutes Offensivspiel. Das Feuerwerk kam jedoch zu spät und wurde nicht mehr belohnt. Damit geht Wolfsburg mit einer guten Ausgangslage in das Rückspiel am Montag.

  • Spielende 2. Halbzeit
90.+5 

Schluss. Wolfsburg besiegt Kiel mit 3:1 (2:1).

90.+3 

Drexler legt den Ball im Sechzehner zurück, aus dem Rückhalt kommt van den Bergh – aber ein Wolfsburger bekommt noch sein Bein dazwischen.

90.  

Fünf Minuten Nachspielzeit gibt es obendrauf.

  • Nany Dimata
    AusgewechseltDivock OrigiVfL WolfsburgLetzter Wechsel bei Wolfsburg: Origi geht runter, es kommt Dimata.
    In diesem SpielTore1Vorlagen1aufs Tor1Fouls2
  • Nany Dimata
    EingewechseltNany DimataVfL Wolfsburg
90.  

Letzter Wechsel bei Wolfsburg: Origi geht runter, es kommt Dimata.

89.  

Kiel fordert einen Elfmeter. Nach einem Standard springt Arnold Czichos in den Rücken. Aytekin entschiedet jedoch auf keinen Elfmeter.

88.  

Muhling und Seydel kombinieren sich durch den Sechzehner, das Anspiel ins Zentrum zu Ducksch kann Brooks verhindern. Kiel ist dran am Anschlusstreffer.

  • Ignacio Camacho
    AusgewechseltYunus MalliVfL WolfsburgWolfsburg wechselt erneut: Malli muss runter, Camacho soll die Defensive stärken.
    In diesem SpielTore1aufs Tor1Fouls1Fouls against3
  • Ignacio Camacho
    EingewechseltIgnacio CamachoVfL Wolfsburg
86.  

Wolfsburg wechselt erneut: Malli muss runter, Camacho soll die Defensive stärken.

84.  

Langer Ball zu Sydel, der im Sechzehner die Kugel in guter Position erhält, jedoch verzieht. Kiel kommt nun zu einer guten Chance nach der Nächsten.

82.  

Kiel setzt erfolgreich im Mittelfeld nach, kombiniert sich gut durch und Muhling bedient den freien Ducksch in den Sechzehner. Doch der Stürmer vergibt aus guter Position.

  • Jakub Blaszczykowski
    AusgewechseltRenato SteffenVfL WolfsburgErster Wechsel bei Wolfsburg: Blaszczykowski kommt für Steffen.
    In diesem Spielaufs Tor2Fouls1Fouls against1außerhalb2
  • Jakub Blaszczykowski
    EingewechseltJakub BlaszczykowskiVfL Wolfsburg
81.  

Erster Wechsel bei Wolfsburg: Blaszczykowski kommt für Steffen.

79.  

Distanzschuss von Kinsombi, allerdings vorbei. Die Einschläge kommen jedoch näher für den VfL Wolfsburg.

78.  

Muhling schickt links Ducksch in den Sechzehner, seine Hereingabe kann Seydel im Getümmel nicht verarbeiten.

76.  

Ecke Ducksch, in der Mitte kommt Schmidt zum Kopfball, es gibt eine weitere Ecke. Kiel wird besser. Geht da noch etwas in der Schlussphase für die Störche?

74.  

Kopfball Seydel, die Kugel legt sich knapp neben das Tor. Kiel zeigt wieder mehr Präsenz.

72.  

Aber aus dem Nichts die große Chance für Kiel: Es geht wieder über die Flügel, die Kugel kommt flach nach innen, ein Kieler lässt durch und im Rücken steht Muhling völlig frei. Sein Schuss aus 16 Metern verfehlt das Tor nur knapp.

70. 

Arnold läuft in den Sechzehner ein, sein Schuss hat Kronholm im Nachfassen. Der VfL bleibt hier spielbestimmend, setzt Kiel immer wieder früh unter Druck und lässt den Gegner so nicht ansatzweise ins Spiel kommen.

69.  

Wolfsburg erhöht den Druck. Steffen zieht von rechts an den Sechzehner und holt die linke Klebe raus – die Kugel geht knapp über den Querbalken.

68.  

Tolles Dribbling rechts am Sechzehner von Brekalo, seine hohe Hereingabe fängt Kronholm aber sicher ab.

65.  

Wolfsburg ist hier näher an einem vierten Treffer als Kiel am Anschlusstreffer. Die nächste gute Szene hat Willian nach Vorarbeit durch Brekalo, doch Kronholm kommt aus dem Kasten, verkürzt den Winkel und pariert.

64. 

Origi schickt im Mittelfeld per Hacke Malli auf die Reise, der sich letztendlich aber festläuft. Dennoch: der Belgier bislang mit einer guten und in dieser Form zu selten gezeigten Leistung in dieser Partie.

  • Alexander Muhling
    AusgewechseltDominic PeitzHolstein Kiel... und Muhling ersetzt Peitz.
    In diesem SpielFouls2Fouls against1
  • Alexander Muhling
    EingewechseltAlexander MuhlingHolstein Kiel
61.  

... und Muhling ersetzt Peitz.

  • Aaron Seydel
    AusgewechseltSteven LewerenzHolstein KielAnfang reagiert und tauscht zwei Positionen: Seydel kommt für Lewerenz ...
    In diesem SpielAbseits2
  • Aaron Seydel
    EingewechseltAaron SeydelHolstein Kiel
61.  

Anfang reagiert und tauscht zwei Positionen: Seydel kommt für Lewerenz ...

59.  

Damit liegt Wolfsburg deutlich im Soll hier. Kiel muss nun aufpassen: Mehr Risiko für ein weiteres wichtiges Auswärtstor und dadurch die Gefahr eingehen, noch einen weiteren Treffer zu kassieren? Oder versuchen, dieses Ergebnis zu halten?

  • Yunus Malli
    TorYunus MalliVfL WolfsburgTOOOR! Malli erhöht auf 3:1! Peitz und Czichos können Origi zentral am Sechzehner nicht vom Ball trennen, der Belgier schickte im richtigen Moment, der Kronholm umkurvt und ins leere Tor einschiebt.
    In diesem SpielTore1aufs Tor1Fouls against2außerhalb1
55.  

TOOOR! Malli erhöht auf 3:1! Peitz und Czichos können Origi zentral am Sechzehner nicht vom Ball trennen, der Belgier schickte im richtigen Moment, der Kronholm umkurvt und ins leere Tor einschiebt.

54.  

Gute Standardposition für den VfL: Arnold bringt die Kugel rein, Kiel kann aber klären.

51.  

Die Partie hat ein wenig an Schwung eingebüßt, was insbesondere Kiel zu Gute kommt. Die Gäste bekommen mehr Sicherheit und Zugriff in dieses Spiel.

48.  

Guter Abschluss der KIeler. Es geht schnell über rechts mit Schindler, seine Hereingabe in den Strafraum findet Drexler – Castells pariert den Schuss aus 14 Metern.

47.  

Origi mit der ersten guten Aktion, der Stürmer behauptet die Kugel im Sechzehner, verfehlt bedrängt mit seinem Abschluss das Tor aber deutlich.

  • 2. Halbzeit
46.  

Es geht weiter. Wolfsburg eröffnet den 2. Durchgang. Beide Teams kehren unverändert zurück auf das Feld.

HZ.  
  • Spielende 1. Halbzeit
45.  

Pause. Wolfsburg geht mit einer 2:1-Pausenführung gegen Kiel in die Pause.

42.  

Und fast das 3:1! Brekalo ist am Sechzehner nicht vom Ball zu trennen und zieht halbrechts aus zwölf Metern an. Kronholm hat rechtzeitig die Arme hoch und pariert.

  • Josip Brekalo
    TorJosip BrekaloVfL WolfsburgTOOOR! Brekalo bringt Wolfsburg wieder in Führung – 2:1. Langer Ball von Knoche an den Sechzehner, Schmidt klärt per Kopf zu Brekalo, der direkt aus 18 Metern abzieht und die Kugel in die Maschen haut – ein klasse Tor.
    In diesem SpielTore1aufs Tor2Freistöße2Eckbälle2
40.  

TOOOR! Brekalo bringt Wolfsburg wieder in Führung – 2:1. Langer Ball von Knoche an den Sechzehner, Schmidt klärt per Kopf zu Brekalo, der direkt aus 18 Metern abzieht und die Kugel in die Maschen haut – ein klasse Tor.

38.  

Tolles Solo von Knoche über rechts in den Sechzehner, sein Abspiel wird jedoch noch abgefälscht und damit zur leichten Beute für Kronholm. Trotz aller Überlegenheit, richtige Torgefahr versprühte Wolfsburg auch schon länger nicht mehr.

36.  

Und plötzlich ist diese Partie wieder offen. Wolfsburg kontrollierte und dominierte, doch Kiel nutzt die erste wirkliche Chance zum Ausgleich.

  • Kingsley Schindler
    TorKingsley SchindlerHolstein KielTOOOOR! Schindler mit dem Ausgleich – 1:1. Kiel kommt in den Konter und hat einmal Platz: Drexler läuft links bis zur Grundlinie, vernascht zwei Wolfsburger und legt am ersten Pfosten die Kugel in den Rückraum – dort steht Schindler und muss nur noch einschieben. Das war zu einfach!
    In diesem SpielTore1aufs Tor1Fouls against1außerhalb1
34.  

TOOOOR! Schindler mit dem Ausgleich – 1:1. Kiel kommt in den Konter und hat einmal Platz: Drexler läuft links bis zur Grundlinie, vernascht zwei Wolfsburger und legt am ersten Pfosten die Kugel in den Rückraum – dort steht Schindler und muss nur noch einschieben. Das war zu einfach!

31.  

Origi erläuft rechts im Sechzehner einen Ball, seine Hereingabe in die Mitte klärt Kiel.

30.  

Die Szene geht gleich über in einen Konter der "Wölfe", den Malli aus 18 Metern abschließt – zwei Meter am Pfosten vorbei.

29.  

Kiel setzt sich endlich mal etwas am gegnerischen Sechzehner fest, Wolfsburg macht es jedoch gut und gewinnt die Kugel letztendlich.

27. 

Brekalo setzt zum Solo an, Peitz bekommt noch ein Bein dazwischen und klärt zu Keeper Kronholm. Dennoch macht Peitz anschließend deutliche Ansagen in Richtung seiner Kollegen – Kiel bekommt hier augenblicklich keinen Fuß auf den Boden.

24.  

William mit einer guten Flanke ins Zentrum, seine Mitspieler verpassen knapp. Kiel hat momentan Probleme, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien.

20.  

Schindler läuft sich am Sechzehner in eine gute Abschlussposition, doch sein Schuss aus 18 Metern rutscht ihm über den Spann.

17.  

Wolfsburg hat die Partie nun unter Kontrolle und agiert sicherer und mit mehr Zug zum Tor. Kiel muss sich hier mit der Partie und der Situation noch akklimatisieren.

15.  

Nächste gute Szene des VfL: Malli treibt die Kugel nach vorne, William kommt rechts im Sechzehner zum Abschluss – Kronholm hat die Kugel.

  • Divock Origi
    TorDivock OrigiVfL WolfsburgTOOOOR! Origi bringt Wolfsburg in Führung – 1:0. Ausgangspunkt ist ein Ballgewinn von Knoche an der Mittellinie, Malli bekommt anschließend im Sechzehner zu wenig Druck und spielt die scharfe Hereingabe vor das Tor. Steffen bekommt die Kugel per Grätsche auf das Tor, Kronholm pariert, den Abpraller verwertet Origi aus kurzer Distanz.
    In diesem SpielTore1aufs Tor1
13.  

TOOOOR! Origi bringt Wolfsburg in Führung – 1:0. Ausgangspunkt ist ein Ballgewinn von Knoche an der Mittellinie, Malli bekommt anschließend im Sechzehner zu wenig Druck und spielt die scharfe Hereingabe vor das Tor. Steffen bekommt die Kugel per Grätsche auf das Tor, Kronholm pariert, den Abpraller verwertet Origi aus kurzer Distanz.

12.  

Der VfL setzt sich in der Hälfte der Kieler fest, Uduokhai mit guten Szenen auf der rechten Seite, Wolfsburg behauptet den Ball, kommt aber nicht zum Abschluss.

9.  

Punktgenaue Flanke von Kinsombi zu Lewerenz links in den Sechzehner. Lewerenz legt zurück zu Ducksch, der es aus der Distanz versucht. Sein Schuss aus 18 Metern misslingt aber deutlich. Erste Gute Szene der Gäste.

7.  

Auf der Gegenseite hat Drexler Platz und marschiert in Richtung Sechzehner, seinen Pass in die Tiefe zu Kinsombi fängt Casteels aber aufmerksam ab.

6. 

Wolfsburg beginnt aktiver. Eine erste Ecke von Arnold bringt jedoch nichts ein.

4. 

Erster Abschluss des Spiels. Malli läuft am Sechzehner entlang, bedient Brekalo, der aus 16 Metern abzieht. KSV-Keeper Kronholm hat die Kugel im Nachfassen sicher.

2.  

Kleine Unterbrechung: Die Fahne von Assistent Beitinger ist kaputt. Schiedsrichter Aytekin zeigt sich kollegial und bringt seinem Linienrichter eine neue Fahne.

  • 1. Halbzeit
1.  

Der Ball rollt. Kiel eröffnet die Partie.

20:29 

Es ist angerichtet. Beide Mannschaften laufen in die ausverkaufte Arena ein. Rund 3000 Anhänger von Kiel sind mit angereist.

20:27 

Schiedsrichter der Partie ist Deniz Aytekin.

20:23 
20:20 

Die Aufstellung der Kieler: Kronholm - Herrmann , Schmidt , Czichos , J. van den Bergh - Kinsombi - Schindler , Peitz , Drexler , Lewerenz - Ducksch.

20:19 

Holstein-Trainer Markus Anfang, der zur neuen Saison den Verein in Richtung Köln verlässt, sagte im Vorfeld: "Die Mannschaft freut sich total auf die beiden Spiele, das ist ein komplett neuer Wettkampf. Zwei Spiele, in denen alles möglich ist. Wir sind natürlich demütig und wissen, dass wir nicht der Favorit sind. Wir werden wie immer alles dafür tun, um erfolgreich zu sein, wollen es genießen, Spaß haben. Wir sollten uns alle darauf freuen!"

20:18 

Nicht unbedingt hilfreich waren da Aussagen seiner Spieler. Stürmer Divock Origi gab am vergangenen Samstag ganz offen im ZDF-Sportstudio zu, bisher noch nie etwas von Holstein Kiel gehört zu haben. Mittelfeldspieler Joshua Guilavogui zeigte sich zudem ratlos, wer den Marvin Ducksch sei – seines Zeichens Stürmer der Kieler und mit 18 Treffern Torschützenkönig der 2. Liga. Klein trifft auf groß – diese Fußball-Floskel schwingt auch in diesem Duell mit.

20:16 

Ein Hinweis in eigener Sache: Wer Live-Bilder zu dem Relegationsduell sehen möchte, dem sei schnell noch der Eurosport Player empfohlen.

20:15 

Labbadia warnt vor dem Gegner: "Man merkt bei Holstein, dass die Mannschaft schon länger zusammenspielt und sehr gute Automatismen drin hat. Wir müssen daher eine sehr fokussierte und konzentrierte Leistung abliefern, um letztlich als Sieger vom Platz zu gehen. Holstein Kiel hat Qualität und der Ligen-Unterschied kann darüber nicht hinwegtäuschen."

20:11 

Kiel reist ebenfalls gestärkt aus dem Ligabetrieb in das Relegationsduell. Die „Störche“ schlugen am letzten Spieltag Eintracht Braunschweig mit 6:2 und unterstrichen einmal mehr dabei ihre offensiven Qualitäten. Mit 71 Toren stellt Kiel den besten Sturm der abgelaufenen Zweitliga-Saison. Für den KSV winkt bei einem Erfolg in der Relegation der direkte Durchmarsch aus der 3. Liga in die Bundesliga. Zudem wäre der Kiel der erste Verein aus Schleswig Holstein, der den Sprung in die Bundesliga schaffen würde.

20:09 

Folgende Aufstellung schickt Labbadia heute ins Hinspiel. Eine Veränderung: Verhaegh wird wegen einer Kopfverletzung von Uduokhai ersetzt. Didavi fehlt wegen Achillessehnenbeschwerden.

20:05 

Aus der Liga verabschiede sich Wolfsburg am letzten Spieltag mit einem wichtigen und deutlichen 4:1-Erfolg gegen den bereits abgestiegenen 1. Köln und verteidigte damit den Relegationsplatz. "Gegen Köln konnten wir mit dem Druck umgehen. Das war ein Endspiel, jetzt folgen zwei weitere", sagte Labbadia. Dennoch bleibt unter dem Strich eine völlig desolate Saison mit drei Trainern, viel Unruhen und größtenteils – gemessen an der Kaderqualität – indiskutablen Leistungen für Wolfsburg.

20:02 

Für Wolfsburg ist es bereits die zweite Relegation in Folge. In der Vorsaison musste der VfL ebenfalls „Nachsitzen“ und rettete sich in zwei Duellen gegen Eintracht Braunschweig. Und auch Trainer Bruno Labbadia besitzt erfolgreiche Relegations-Erfahrung. In der Saison 2014/15 bewahrte der den Hamburger SV gegen den Karlsruher SC vor dem Gang in die Zweitklassigkeit. "Wir wissen, dass die Situation eine besondere ist, aber wir nehmen es so entspannt, wie es möglich ist. So sind wir es auch in den letzten Tagen und Wochen angegangen. Konzentriert aufs Spiel zu sein ist das Beste, was wir aktuell tun können. Wir wissen, was auf uns zukommt und die Mannschaft ist bis jetzt gut vorbereitet", äußerte sich Labbadia vor der Partie.

20:01 

Mit 33 Punkten spielte der VfL Wolfsburg die schwächste Saison seiner Bundesliga-Geschichte und darf trotzdem noch vom Klassenerhalt in der Bundesliga träumen – der Relegation sei Dank. In das Duell mit Kiel geht Wolfsburg automatisch als Favorit – dafür reicht alleine der Blick auf die Statistik: In den insgesamt 19 Duellen zwischen Erst- und Zweitligist seit 1982 setzte sich 14 Mal der Bundesliga-Klub durch. 

20:00 

Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga-Relegation. Im Hinspiel empfängt der VfL Wolfsburg heute mit Holstein Kiel den Tabellendritten der 2. Bundesliga. Anstoß ist um 20.30 Uhr.