Nachdem Nanú noch auf dem Platz mehrere Minuten von den medizinischen Teams behandelt wurde, wurde er anschließend mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus in Lissabon transportiert.
Die Spieler waren von dem Crash sichtlich geschockt. Porto-Star Pepe war sogar den Tränen nahe. Nach der Partie gab der Innenverteidiger bereits leichte Entwarnung und meinte: "Ich wünsche unserem Teamkollegen, dass er bald wieder fit wird. Die Ärzte im Krankenwagen sagten mir, dass es ihm gut geht und er wieder bei Bewusstsein war."
Auch der FC Porto äußerte sich in der Nacht noch über den Zustand des 26-Jährigen, der weiterhin in einer Klinik in Lissabon betreut und behandelt wird. "Nanú hat eine Gehirnerschütterung und ein Halswirbelsäulentrauma verbunden mit Wissensverlust erlitten. Er war bei Bewusstsein, stabil und bereits in Zeit und Raum orientiert", teilte der Klub in den sozialen Medien mit.
Bundesliga
BVB-Coach Terzic stellt Offensivtalent mehr Einsätze in Aussicht
05/02/2021 AM 07:56
Die Partie wurde nach einer rund zehnminütigen Unterbrechung fortgeführt. Porto musste in Unterzahl weiterspielen, da sie bereits vor Nanús Verletzung drei Mal gewechselt hatten. Das Ergebnis war dann aber nur noch Nebensache, das Spiel endete 0:0.
Das könnte dich auch interessieren: So plant Flick den Bayern-Kraftakt

Krankenwagen auf dem Platz: Kopfverletzung überschattet Porto-Spiel

Premier League
Werner holt Elfmeter raus: Chelsea schlägt Tottenham im Topspiel
04/02/2021 AM 21:51
Champions League
Pressestimmen zur Juve-Pleite: Ronaldo "verrät" Trainer Pirlo
18/02/2021 AM 12:22