"Ich will und werde immer alles für mein Land geben", schrieb ein empörter Ronaldo nach dem Remis in der WM-Quali bei Instagram, "aber es gibt schwierige Zeiten, vor allem wenn wir das Gefühl haben, dass eine ganze Nation betrogen wurde." Sein Trainer Fernando Santos hatte auch kein Verständnis. "In einem Spiel auf solchem Level darf das nicht passieren."
In der dritten Minute der Nachspielzeit hatte der Star von Juventus Turin den Ball unter dem herauseilenden Keeper Marko Dmitrovic Richtung Tor befördert, die Rettungsaktion von Stefan Mitrovic kam zu spät. Doch Makkelie blieb bei seiner Entscheidung und zeigte dem schimpfenden Ronaldo noch die Gelbe Karte.
Portugals früherer Nationalspieler Fernando Meira verurteilte Ronaldos Reaktion. "Es ist ein klares Tor, doch Cristiano darf die Binde nicht auf den Boden werfen", sagte der Ex-Kapitän des VfB Stuttgart: "Cristianos Reaktion ist verständlich, doch für einen Kapitän unwürdig."
U21-EM
Nmecha rettet DFB-Elf gegen Niederlande - nur noch ein Punkt fehlt
27/03/2021 AM 21:52
Durch das Remis stehen die Portugiesen in der Gruppe A hinter Serbien (beide vier Punkte) nur auf Rang zwei. Diogo Jota vom FC Liverpool hatte den amtierenden Europameister mit zwei Toren verdient in Führung gebracht, ehe Aleksandar Mitrovic und Filip Kostic von Eintracht Frankfurt zum Ausgleich trafen.
Auf Platz drei der Gruppe A schob sich Luxemburg, das in Dublin beim sensationellen 1:0-Sieg gegen Irland den ersten Auswärtssieg in der WM- bzw. EM-Quali seit fast 13 Jahren feierte. Im September 2008 gewann der Fußball-Zwerg 2:1 in der Schweiz. Der in Portugal geborene Gerson Rodrigues (85.) traf in der Schlussphase zum umjubelten Sieg.
Das könnte Dich auch interessieren: Papa Stach kommentiert bei U21-EM Sohn Anton: "Sachen gibt's"
(SID)

Kimmich hält nichts von WM-Boykott: "Sind zehn Jahre zu spät"

U21-EM
Drei Platzverweise bei hitzigen Duell zwischen Spanien und Italien
27/03/2021 AM 19:28
WM-Qualifikation
Portugal und Belgien verpassen Traumstart - Niederlande siegt
27/03/2021 AM 19:10