"Das war das erste und letzte Mal, dass Ihr mich im Stream habt weinen sehen", sagte Davies.
"Bucht Flüge nach Katar", rief Davies am Ende, zuvor war er zeitweise wie ein Flummi durch den Raum gesprungen und hatte jedes Tor vom Team des englischen Trainers John Herdman vor 30.000 Zuschauern in der Kühltruhe Toronto gefeiert.
Durch das 4:0 (2:0) gegen Jamaika sind die Kanadier in der Nord- und Mittelamerika-Qualifikation als Tabellenführer nicht mehr von den ersten drei Plätzen zu verdrängen. Der Kantersieg in Toronto war der achte Erfolg im 13. Gruppenspiel für die Kanadier.
Fußball
Kehrtwende bei Zirkzee? Bayern-Rückkehr "macht nicht viel Sinn"
UPDATE 27/03/2022 UM 17:44 UHR
Dabei musste das Team des englischen Trainers John Herdman auf Davies verzichten. Der Linksverteidiger des FC Bayern München fällt seit Jahresbeginn mit einer leichten Herzmuskelentzündung aus, kehrte aber in der vergangenen Woche ins Mannschaftstraining zurück und hofft auf ein baldiges Comeback.
"Ich bin glücklich, dass ich zurück an der Säbener Straße bin. Die Regeneration läuft gut bisher. Ich habe keine Probleme mit meinen Muskeln und dem Herz, aber ich bin noch nicht bei 100 Prozent - noch nicht! Ich bin einfach happy, dass ich wieder trainieren kann", sagte er.
Kanada qualifizierte sich erst zum zweiten Mal für eine Weltmeisterschaft - zuletzt vor 36 Jahren für die WM 1978 in Argentinen. Damals schieden die Nordamerikaner mit drei Niederlagen und ohne einen erzielten Treffer in der Gruppenphase aus.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Erstmals seit 36 Jahren: Kanada wieder bei Fußball-WM dabei

Flick fühlt mit Italien nach WM-Debakel: "Tut mir schon Leid"

Int. Freundschaftsspiele
Hitlergruß beim Isreal-Spiel: Polizei nimmt Ermittlungen auf
UPDATE 27/03/2022 UM 17:38 UHR
Champions League
Bayern-Aufstellung da: So besetzt Nagelsmann die Doppelsechs
UPDATE 04/10/2022 UM 15:43 UHR