Der ehemalige Offensivspieler der in seiner professionellen Spielerkarriere ausschließlich für Manchester United auflief, bestreitet die Vorwürfe und plädiert auf unschuldig. Der Prozess wurde im vergangenen Januar auf August dieses Jahres verschoben.
Giggs nannte am Montag auch Gründe für seinen endgültigen Rückzug vom Team um Superstar Gareth Bale: "Ich möchte nicht, dass die Vorbereitungen des Landes auf die Weltmeisterschaft in irgendeiner Weise durch das anhaltende Interesse an diesem Fall beeinträchtigt, destabilisiert oder gefährdet werden", sagte er.
Es sei "eine Ehre und ein Privileg" gewesen, sein Heimatland zu betreuen.
WM
Zidane über legendären Kopfstoß: Nur Lizarazu hätte mich stoppen können
UPDATE 20/06/2022 UM 17:10 UHR
Als Spieler der Red Devils gewann Giggs in 24 Jahren 13 Premier-League-Titel, zweimal die Champions League sowie viermal den FA Cup. Er gilt als einer der bedeutendsten Spieler der Klub-Geschichte.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Trainersituation bei PSG: Es ist kompliziert
(SID)

Rüdiger wendet sich bei Antrittsrede an Fans: "Real und sonst nichts"

Premier League
Prozessauftakt: Giggs plädiert auf "unschuldig"
UPDATE 08/08/2022 UM 17:38 UHR
EURO 2020
Anklage wegen Körperverletzung: Giggs fährt nicht mit Wales zur EM
UPDATE 23/04/2021 UM 16:53 UHR