Es seien Gespräche geführt und Fristen gesetzt worden, "leider waren die Vereinsvertreter nicht in der Lage, diese einzuhalten", gab die EHF bekannt. Der Klub habe nur Teilzahlungen geleistet.
Skopje wäre als nordmazedonischer Meister berechtigt gewesen, in der neuen Saison wieder in der Champions League anzutreten. In der abgelaufenen Spielzeit war der Klub in den Play-offs am späteren Final-Four-Teilnehmer Telekom Veszprem aus Ungarn gescheitert.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Absteiger Lübecke entlässt Trainer Kurtagic
Champions League
Siebenmeter-Drama: Barça holt Europas Krone - Wolff geht leer aus
19/06/2022 AM 20:11
(SID)

Irre Schlussminute! Schweden haut Frankreich raus

Champions League
Finaltraum geplatzt: Kiel scheitert im Final Four an Barcelona
18/06/2022 AM 18:45
Champions League
Siebenmeter-Drama: Barça holt Europas Krone - Wolff geht leer aus
19/06/2022 AM 20:11