Der erste Finalteilnehmer des olympischen Handballturniers der Männer steht fest. Frankreich besiegte im Halbfinale Ägypten mit 27:23 (13:13) und spielt nun im Endspiel gegen den Sieger der Partie Dänemark gegen Schweden um die Goldmedaille. Es ist der vierte Finaleinzug bei Oympia in Folge für Frankreich.
Gegen erneut starke Ägypter taten sich die favorisierten Franzosen lange Zeit schwer. Wie schon gegen Deutschland startete der Afrikameister sehr schwungvoll in das Spiel und ging mit 5:1 in Führung. Frankreich berappelte sich aber schnell und konnte das Spiel in der ersten Halbzeit zügig wieder ausgeglichen gestalten. Zur Pause trennten sich die Teams mit 13:13.
In der zweiten Halbzeit lieferte Ägypten den Franzosen weiterhin einen großen Kampf. Vor allem Ali Zein und Yahia Omar waren aus dem Rückraum weiterhin brandgefährlich. Doch dank eines starken Torhüters Vincent Gerard und des Altmeisters Nikola Karabatic setzte sich Frankreich Stück für Stück ab.
Olympia - Handball
Pressestimmen zur Handball-Blamage: "Männer mit hängenden Köpfen"
03/08/2021 AM 19:42
In der Schlussphase des Halbfinals fehlten den Ägyptern dann etwas die Kraft und die Konzentration im Abschluss. In Überzahl wurde ein Ball ins Aus gespielt, Frankreich dagegen blieb konzentriert und verwandelte einige Tempogegenstöße. So gewann Frankreich am Ende mit 27:23, wobei der Spielstand deutlicher klingt als die Partie letztendlich war.

Frankreich - Ägypten 27:23

Die Live-Daten zum Halbfinale Frankreich gegen Ägypten
Ende: Frankreich steht wieder im Finale des olympischen Turniers. In der ersten Halbzeit waren die Franzosen lange unterlegen, im Verlauf des Spiels steigerten sie sich aber vor allem in der Abwehr. Weil auch Torwart Gerard einen starken Tag erwischte, konnte sich Frankreich in der zweiten Halbzeit Stück für Stück absetzen. Nun spielt das Team von Trainer Guillaume Gille um die Goldmedaille. Das war es von meiner Seite. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit. Bis zum nächsten Mal - gerne schon zum zweiten Halbfinale um 14:00 Uhr zwischen Dänemark und Spanien.
60. Minute: Die französische Bank feiert schon den Finaleinzug. Das Spiel ist entschieden, Frankreich lässt im Angriff die Uhr herunterlaufen und gewinnt das Spiel.
59. Minute: Nach einem Stürmerfoul von Ägypten trifft Karabatic aus dem Rückraum. Das ist die Entscheidung, Frankreich wird sich das nicht mehr nehmen lassen. Shebib wird frei vom Kreis neben das Tor.
57. Minute: Luka Karabatic überwindet den gegnerischen Torwart vom Kreis mit einem schönen Heber. Ali Mohamed verkürzt aber auf der anderen Seite mit einem schnellen Treffer. Ein Kreisanspiel von Mem auf Karabatic kommt nicht an.
55. Minute: Karabatic erobert in der Abwehr den Ball, Porte läuft den Tempogegenstoß, Gerard hält stark. Eine ganz wichtige Szene für Frankreich, jetzt wird es für Ägyten richtig schwer.
53. Minute: Ägypten tut sich im Angriff aktuell sehr schwer, der Trainer nimmt eine Auszeit. Danach wird Omar freigespielt und er trifft zum 20:22. Mit einem starken Rückraumwurf trifft Mem. Ägypten hat rund sieben Minuten Zeit, das Spiel zu drehen. Elderaa setzt sich durch und verkürzt wieder.
51. Minute: Ali Mohamed geht mit einem schönen Überzieher zum Sechsmeter durch, doch Gerard hält. Danach trifft Remili und stellt den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Für ein Foul an Ali Mohamed kassiert Fabregas eine Zeitstrafe.
49. Minute: Der eingewechselte Torwart Eltayar hält spektakulär gegen den freien Kreisläufer. In der Abwehr arbeitet Frankreich aber gut und erobert den Ball. Doch auch die Ägypter fangen einen Ball in der Verteidigung ab.
47. Minute: Frankreich setzt sich etwas ab. Remili trifft aus dem Rückraum. Auf der Gegenseite hält Gerard gegen Rechtsaußen Sanad. Es ist noch einiges zu spielen, aber diese Phase könnte Ägypten das Genick brechen.
45. Minute: Mit einer Willensleistung tankt sich Nikola Karabatic durch und stellt eine Zwei-Tore-Führung her. Für zu intensives Ziehen gegen Kreisläufer Shebib kassiert Tournat eine Zwei-Minuten-Strafe. In Überzahl spielt Ägypten den Ball im Spielaufbau ins Seitenaus. Das ist ein bitterer Fehler in dieser Phase des Spiels.
43. Minute: Mem wirft Frankreich wieder in Führung, doch Omar geht mit so viel Zug in die Lücke, dass er nicht ohne Siebenmeterpfiff von Luka Karabatic gestoppt werden kann. Omar verwandelt, dieses Mal gegen den eingewechselten Torwart Genty. Nach einem Tor von Frankreich lenkt Gerard einen harten Wurf von Elderaa an die Latte.
41. Minute: Ägypten spielt Kreisläufer Shebib frei, dessen Wurf hält Gerard aber. Karabatic läuft den erweiterten Gegenstoß, ihm wird sein Tor aber wegen Schrittfehler abgepfiffen. Elwakil nutzt die Chance und trifft von Linksaußen zum 17:17-Ausgleich.
39. Minute: Descat wird auf Linksaußen freigespielt und trifft sicher. Elderaa holt den nächsten Siebenmeter heraus, wieder trifft Omar. Remili scheitert mit einem Rückraumwurf an Hendawy.
37. Minute: Im linken Rückraum spielt bei Frankreich aktuell Tournat und der erzielt das Tor zum 15:14. In der Abwehr bleiben die Franzosen ohne Gegentor und Mem zieht im Angriff dank seines starken Antritts einen Siebenmeter und Zeitstrafe. Descat trifft per Heber. Doch auch Omar holt einen Strafwurf heraus. Er tritt selbst an und verwandelt sicher.
35. Minute: Auch Frankreich lässt sich im Angriff Zeit, bis der Schiedsrichter die Hand hebt. Remili scheitert aber mit seinem Disztanzwurf an Hendawy. Aber auch Gerard zeigt eine Parade.
33. Minute: Frankreich eröffnet die zweite Halbzeit mit einem Tor. Im drohenden Zeitspiel trifft Ahmed Mohamed mit einem starken Distanzwurf.
31. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Wer gewinnt dieses Halbfinale?
Halbzeit: Ägypten spielt in der Anfangsphase extrem stark und geht mit 5:1 in Führung. Die Franzosen haben mit den geduldigen Angriffen und der Wurfkraft aus dem Rückraum Probleme. Mit der Zeit kommen die Franzosen aber in der Abwehr besser zurecht. Dank der starken Paraden von Torwart Gerard kann Frankreich den Rückstand verkürzen und zwischenzeitlich in Führung gehen. Die Partie kippt aber nicht, weil Ägypten weiterhin gut spielt. Zur Pause geht es mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Kabinen.
30. Minute: In der letzten Minute der ersten Halbzeit kommt Ägypten zum Ausgleich. Frankreich verliert den Ball nach einem Fehlpass von Remili. Fünf Sekunden vor dem Ende des ersten Durchgangs nimmt der Afrikameister eine Auszeit. Die Zeit reicht aber nur zu einem Wurf aus großer Distanz von Ali Mohamed, den Gerard hält.
29. Minute: Im Angriff spielt Frankreich Linksaußen Guigou frei, der viel Platz hat und sicher zum Ausgleich trifft. Nach einem Ballgewinn trifft Abalo per Tempogegenstoß zur Führung.
27. Minute: Nach einem verwandelten Siebenmeter von Descat trifft Elahmaar erneut von Rechtsaußen. Im Angriff verlieren die Franzosen schnell den Ball, doch Gerard hält gegen den freien Kreisläufer.
25. Minute: Mem unterläuft im Angriff ein Stürmerfoul. Gerard bewahrt Frankreich mit einer Fußparade gegen Ali Mohamed zunächst vor dem Rückstand. Dann trifft aber Elahmaar.
23. Minute: Nach einer Balleroberung verwandelt Elahmaar einen Tempogegenstoß. Mem gleicht durch einen schönen Dreher wieder aus. Das Spiel hat aktuell viel Tempo, beide Angriffsreihen üben extrem viel Druck aus. Ali Mohamed verwirft aus dem Rückraum.
21. Minute: Der Altmeister kommt im Spiel an. Nikola Karabatic zieht unwiderstehlich in die Lücke und verwandelt nach seinem Durchbruch im linken Rückraum. In der Abwehr verteidigen die Franzosen nun viel aktiver gegen die wurfstarken Ägypter. Ali Mohamed trifft mit einem spektakulären Schlagwurf aus dem Rückraum trotzdem zum Ausgleich.
19. Minute: Nikola Karabatic spielt Remili im Rückraum an, der zieht in die Lücke und holt einen Siebenmeter heraus. Descat erzielt die erste Führung von Frankreich in diesem Spiel. Im Angriff gleicht Ali Mohamed für Ägypten wieder aus.
17. Minute: Die nächste Siebenmeterparade von Gerard. Der Torwart ist der Grund, warum Frankreich den deutlichen Rückstand aufholen konnte. Auf der anderen Seite zeigt Henawy seine erste starke Parade.
15. Minute: Gerard wird zum Faktor. Nach einem Tor der Franzosen hält der Torwart einen komplett freien Wurf von Elderaa mit einer starken Fußparade. Remili trifft im Gegenzug aus der Distanz zum Ausgleich.
13. Minute: Fabregas wird am Kreis herrlich freigespielt, wirft aber am Tor vorbei. In Überzahl setzt sich Omar durch und trifft vom Sechsmeter. Nikola Karabatic trifft auf der anderen Seite aus dem linken Rückraum, er hat in dieser Szene viel zu viel Platz und dringt locker zum Sechsmeter vor. Gerard hält im Anschluss einen Siebenmeter von Elahmar.
11. Minute: Ägypten hat nun etwas mehr Probleme und verliert im Angriff den Ball. Mem setzt sich durch und verkürzt für Frankreich. Das Spiel ist nun wieder sehr eng, dann aber holt Elderaa einen Siebenmeter heraus und zieht eine Zeitstrafe für Luka Karabatic.
9. Minute: Descat verwandelt einen Siebenmeter, Gerard hält einen Wurf von Rechtsaußen. Frankreichs Rechtsaußen Abalo macht es besser und trifft zum 3:5.
7. Minute: Im Angriff sucht Frankreich wieder schnell den Abschluss, Mem vergibt seinen zweiten Versuch. Shebib trifft nach einem schönen Kreisanspiel von Elderaa zum 5:1. Ägypten startet exakt mit dem gleichen Zwischenstand wie gegen Deutschland. Wieder schaffen sie es, den Gegner in der Anfangsphase zu überrumpeln.
5. Minuten: Den Ägyptern gelingt wie gegen Deutschland der bessere Start. Sie erhöhen auf 3:1. Was auffällig ist: Frankreich schließt seine Angriffe schnell ab, der Afrikameister spielt seine Angriffe geduldig aus. Luka Karabatic sieht für ein Foul die Gelbe Karte. Ahmed Mohamed trifft mit einem wuchtigen Distanzwurf zum 4:1.
3. Minute: Beide Mannschaften erzielen schnelle Tore. Shebib wird am Kreis schön freigespielt und trifft zum 2:1 für Ägypten.
1. Minute: Das Spiel beginnt. Ägypten hat Anwurf.
9:53 Uhr: Die Mannschaften kommen in die Halle. In wenigen Minuten beginnt das Spiel.
8:30 Uhr: Herzlich Willkommen zum Liveticker auf Eurosport.de. Im ersten Halbfinale des olympischen Männer-Turniers spielen Frankreich und Ägypten um den Finaleinzug. Es begrüßt Euch Christian Missy. Ich begleite für Euch das Spiel. Viel Spaß.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Heiner Brand mit brisanter Aussage nach Viertelfinal-Pleite

Viel zu wenig Dampf! Hens von Deutschland-Auftritt enttäuscht

Olympia - Handball
Gensheimer und Weinhold treten aus Nationalmannschaft zurück
12/08/2021 AM 08:19
Olympia - Handball
Frankreich holt historisches Gold: Highlights des Frauenhandball-Finals
08/08/2021 AM 11:43