Die Handball-WM in Frankreich war das letzte Turnier mit Erfolgstrainer Dagur Sigurdsson auf der deutschen Bank. Der Isländer wechselt anschließend nach Japan. Die Bad-Boys wollten ihrem Meistermacher zum Abschied bei der Handball-WM eine weitere Medaille schenken.
Bei der Handball-WM wird zunächst in vier Vorrundengruppen mit je sechs Mannschaften gespielt. Die besten vier jeder Gruppe erreichen das Achtelfinale, wo es im K.o.-Modus bis zum Endspiel weitergeht.
Der Auftakt verlief erfolgreich für die deutschen Handballer. Das DHB-Team schlug Ungarn mit 27:23, leistete sich jedoch zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Schwächephase, die die Ungarn wieder heranbrachte. Gegen den Außenseiter Chile feierten die "Bad Boys" einen nie gefährdeten 35:14-Erfolg. Die Partien gegen Saudi-Arabien und Weißrussland waren keine wirklichen Tests für die deutsche Mannschaft.
Handball
Kretzschmar: "Ich sehe keine Nation weltweit, die so viele gute Talente hat wie wir"
08/01/2017 AM 09:52
Im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg schlug man dann mit einer überzeugenden Leistung Kroatien mit 28:21. Im Achtelfinale gegen den Vizeweltmeister aus Katar verlor Deutschland überraschend mit 20:22 und ist ausgeschieden.

Finale Frankreich gegen Norwegen

Norwegen hat als erstes Wildcard-Team bei einer Handball-Weltmeisterschaft das Finale erreicht. Dort spielen die Skandinavier am Sonntag gegen Frankreichs "Goldene Generation" um den Titel. Unter der Führung des 43-jährigen Trainers Christian Berge greift die norwegischen Handballer erstmals überhaupt nach dem globalen Championat. Rechnen konnte damit niemand.
Die Franzosen besiegten im Halbfinale Slowenien mit 31:25 (15:12). Bester Werfer der Franzosen beim achten Sieg im achten Turnierspiel war Nedim Remili mit sechs Toren.
Ab 17:30 Uhr könnt Ihr das Spiel im Liveticker auf eurosport.de verfolgen.

Das Finale der Handball-WM:

So., 29.01., 17:30 Uhr: Frankreich - Norwegen

Spiel um Platz 3 der Handball-WM:

Sa., 28.01.: 20.45 Uhr: Slowenien - Kroatien 31:30

Halbfinale der Handball-WM:

Do., 26.01., 20:45 Uhr: Frankreich - Slowenien 31:25
Fr., 27.01., 20:45 Uhr: Norwegen - Kroatien 28:25

Viertelfinale der Handball-WM:

Di., 24.01., 17:00 Uhr: Norwegen - Ungarn 31:28
Di., 24.01., 19:00 Uhr: Frankreich - Schweden 33:30
Di., 24.01., 20:45 Uhr: Spanien - Kroatien 29:30
Di., 24.01., 20:45 Uhr: Slowenien - Katar 32:20

Achtelfinale der Handball-WM:

Sa., 21.01., 16:00 Uhr: Norwegen - Mazedonien 34:24
Sa., 21.01., 18:00 Uhr: Frankreich - Island 31:25
Sa., 21.01., 20:45 Uhr: Brasilien - Spanien 27:28
Sa., 21.01., 20:45 Uhr: Russland - Slowenien 26:32
So., 22.01., 16:00 Uhr: Ungarn - Dänemark 27:25
So., 22.01., 16:00 Uhr: Weißrussland - Schweden 22:41
So., 22.01., 18:00 Uhr: Deutschland - Katar 20:22
So., 22.01., 20:45 Uhr: Kroatien - Ägypten 21:19

Die Handball-WM live im TV

Die Handball-WM wird in Deutschland weder im Free- noch im Pay-TV übertragen.

Die Handball-WM im Livestream

Die DKB hat sich die Rechte für den Livestream der Partien mit deutscher Beteiligung bei der Handball-WM gesichert und wird diese gemeinsam mit youtube übertragen.
Außerdem gibt es auf Eurosport.de einen Liveticker zu allen Spielen der deutschen Nationalmannschaft und alle Informationen zum Turnier.
WM
"Bad Boys" auf den Spuren des "Wintermärchens"
06/01/2017 AM 11:21
Handball
Sieg gegen Rumänien: Deutsche Handballer vor WM in ordentlicher Frühform
03/01/2017 AM 19:13