Spielbeginn

LIVE
Deutschland - Serbien
WM - 17 Januar 2019

WM - Erleben Sie das Handball-Spiel zwischen Deutschland und Serbien im LIVE-Scoring bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 17 Januar 2019 um 18:00 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!


Umfrage: Wer gewinnt das Duell zwischen Deutschland und Serbien? Informieren Sie sich im Vorfeld der Partie über beide Handball Teams.
Umfangreiche Informationen zu Deutschland und Serbien. Mehr Handball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet 

Das war es von meiner Seite. Tim Neuenfeldt bedankt sich für Euer Interesse und wünscht noch einen schönen Abend. Ich hoffe, Euch am Samstag wieder begrüßen zu können, wenn die Reise des DHB-Teams in Köln weiter geht. Viel Spaß dabei und bleibt uns treu!

Beendet 

"Für uns war das ein ganz wichtiges Spiel. Wir wollten noch einmal alles reinhauen. Jetzt freuen wir uns auf Köln", ergänzt Silvio Heinevetter.

Beendet 

"Es waren zehn fantastische Tage für uns in Berlin. Wir wollten uns natürlich mit einem Sieg hier verabschieden. Jetzt gehen wir mit 3:1 Punkten und einem sehr guten Torverhältnis in die Hauptrunde", führt Christian Prokop im "ZDF" aus.

Beendet 

Kohlbacher wird zum Mann des Spieles ausgezeichnet. Das kann man nur so unterschreiben.

Beendet 

Deutschland hat mit einer guten Leistung die Vorrunde ohne Niederlage abgeschlossen. Prokop hat viel probiert, teilweise mit Erfolg wie dem Spiel mit drei Kreisläufern, teilweise mit keinem Erfolg wie dem Spiel mit sieben Feldspielern.

60.

Heinevetter setzt den Schlusspunkt. Eine Parade und ein Wurf ins leere serbische Tor sorgt für den 31:23-Schlusspunkt.

58. 

Hier ist alles gelaufen. Deutschland hat in der Schlussphase die Führung etwas schrumpfen lassen. 28:23 steht es für die Prokop-Sieben.

56. 

Unterdessen hat Island parallel mit 24:22 gegen Mazedonien gewonnen. Damit sind die Isländer neben Kroatien und Spanien der dritte deutsche Gegner in der Hauptrunde.

55. 

Endlich wieder ein deutscher Treffer. Kohlbacher trifft nach vier sebischen Toren in Folge zum 27:20.

54. 

Offensiv ist nun richtig der Wurm drin. Technischer Fehler über technischen Fehler leistet sich das DHB-Team.

52. 

Jetzt wirft Serbien sogar zum dritten Mal in Folge ins leere Tor. Das gibt sogar leise Pfiffe von den Rängen.

50. 

Deutschland hilft Serbien etwas, dass der Torbann gebrochen wird. Gleich zweimal verliert man mit sieben Feldspielern den Ball und die Serben können den Ball ins leere Tor werfen.

48. 

Bei Serbien geht offensiv fast gar nichts mehr. Vielleicht ist es auch eine Frage der Kräfte. Böhm wirft zum 25:16 ein. Es sind nun schon neun Tore Vorsprung.

47. 

Deutschland kommt nun immer besser in Fahrt. Hinten gewinnt die Abwehr im Verbund mit Heinevetter die Bälle und dann geht es schnell. Musche trifft zum 24:16.

45. 

Heinevetter sorgt mit einer seiner spektakulären Paraden für ein Highlight. 22:16 steht es für ein inzwischen wieder souveränes deutsches Team.

44. 

Immer wieder Kohlbacher. Vom Kreis ist er überhaupt nicht zu halten. Und auch Lemke läuft nun glänzend die Gegenstöße mit. Musche macht es derweil vom Siebenmeter-Strich besser als Gensheimer und erhöht auf 21:15.

41. 

Kohlbacher setzt sich offensiv nun stark in Szene. Zwei Treffer gelingen ihm vom Kreis - 19:15.

39. 

Es bleibt dabei. Heinevetter versucht das Spiel schnell zu machen, wirft den Ball dann aber direkt ins Aus. Es steht immer noch 17:14.

37. 

Die zweite Halbzeit ist bisher sehr zerfahren. Gensheimer lässt sich anstecken und verwirft den nächsten Siebenmeter.

35. 

Erneut eine ganz schwache Aktion der Schiedsrichter. Ein serbischer Wurf prallt von der Unterkante der Latte klar auf die Linie. Musche ist im Gegenzug frei durch und will gerade werfen, als die Schiedsrichter unterbrechen und den Videobeweis bemühen, ob der Ball nicht doch im Tor war. Dadurch ist die klare Chance der deutschen Mannschaft natürlich weg.

33. 

Böhm scheitert auf der Gegenseite. Das ist kein guter Auftakt für das DHB-Team.

31.

Weiter geht es. Die zweite Halbzeit startet mit einem ganz langen serbischen Angriff, der in einem Siebenmeter mündet, den Ilic verwandelt.

Hz. 

Deutschland denkt nicht daran, trotz des vermeintlich bedeutungslosen Spieles locker zu lassen. Mit einer konzentrierten Leistung ist die Vier-Tore-Führung gegen solide Serben absolut verdient.

30.

Ganz spannende Variante mit drei deutschen Kreisläufern. Wiede nutzt den dadurch entstandenen Platz, um den 16:12-Pausenstand zu erzielen.

29. 

Etwas unkonzentriert wirft das deutsche Team nun zwei Bälle weg. Serbien verkürzt durch Ilic.

28. 

"Da drüben geht das Gemotze jetzt los", fasst Prokop in der Auszeit zusammen. In der Tat ist die Frustrationsgrenze immer geringer bei den Serben. Pekeler nutzt einen Gegenstoß, um auf 15:11 zu stellen.

27. 

Deutschland nutzt die doppelte Überzahl mit einem 2:0 gut aus. 14:11 steht es vier Minute vor der Halbzeit.

25. 

Es gibt einen Videobeweis. Grund ist ein Wechselfehler der Serben, der per TV bestätigt wird.

24. 

Die Serben agieren aber weiterhin sehr bissig. Auch Cupara im Tor steigert sich nun, so dass Deutschland nur ganz knapp mit einem Tor vorne ist.

22. 

Radivojevic dreht nun mächtig auf. Der Rechtsaußen der Serben trifft aus ganz spitzem Winkel. Auf der Gegenseite stellt der eingelaufene Musche beim 12:10 den Zwei-Tore-Abstand wieder her.

20. 

Heinevetter zeigt bereits seine siebte Parade. Vorne bedient Wiede Musche, dem der erste Wurfversuch jedoch vollkommen misslingt. Es bleibt beim 10:8.

18. 

Das will Prokop sehen. Heinevetter pariert stark und dann geht es schnell. Groetzki legt auf Pekeler ab, der vom Kreis auf 9:7 stellt.

17. 

Drux setzt offensiv viele Akzente. Per Hüftwurf erzielt er das 8:7, während Musche Gensheimer ersetzt.

16. 

Beide Teams setzen auf Tempo im Angriff. Gensheimer scheitert dann aber per Siebenmeter, so dass es beim 7:7 bleibt.

14. 

Fäth wird bei einem Wurfversuch übel abgeräumt. Die Schiedsrichter ignorieren das - die erste grobe Fehlentscheidung. Derweil gleicht Mosic für die Serben aus.

12. 

Heinevetter bekommt nun immer mehr Hände an den Ball. Drux baut die Führung auf zwei Treffer auf. Die zweite Welle läuft gut.

10. 

Die Unterzahl übersteht Deutschland unbeschadet. Groetzki spielt einen genialen Pass auf seinen Gegenüber Gensheimer, der mit seinem 30. Turniertreffer zum 4:4 trifft. Wienczek legt wenig später nach und Deutschland ist beim 5:4 erstmals vorne.

8.

Heinevetter pariert stark, doch dann greift Drux zu herzhaft zu. Es gibt neben einem Siebenmeter auch noch zwei Minuten für den Berliner.

7. 

Vujic und Fäth mit ganz schnellen Treffern. Es bleibt beim Remis.

6. 

Das sieht nun besser aus. Gensheimer gewinnt den Ball. Im Gegenzug geht es dann schnell und Drux gleich zum 2:2 aus.

5. 

Dennoch tut sich die deutsche Mannschaft offensiv weiter schwer gegen die 6:0-Abwehr der Serben. Erneut droht das Zeitspiel. Gensheimer wirft einen Verzweiflungswurf weit vorbei.

3. 

Fehlstart für Deutschland. Ilic besorgt das 2:0 für die Serben, ehe Semper den ersten deutschen Treffer markiert.

1.

Deutschland wirft die erste Halbzeit an. Der erste Angriff wird lange ausgespielt, ehe Semper bei seinem ersten Wurfversuch geblockt wird.

17:58 

Apropos Aufstellung. Franz Semper wird heute erstmals von Beginn an auf der Platte stehen.

17:56 

Es ist soweit. Unter den Augen von Maskottchen Stan betreten die beiden Mannschaften das Spielfeld und nehmen Aufstellung für die Hymnen.

17:47 

Hat sich Uwe Gensheimer heute etwa heimlich als Andreas Wolff verkleidet?

17:44 

Heute geht es gegen Serbien zwar nicht um Punkte für die Hauptrunde aber darum, die Euphorie mitzunehmen und mit einem guten Gefühl in die Hauptrunde zu gehen.

17:30 

Hallo und herzlich willkommen zur Handball-WM in Deutschland und Dänemark. Es steht das Vorrunden-Finale an und Tim Neuenfeldt freut sich, Euch das Spiel der deutschen mannschaft gegen Serbien tickern zu dürfen. Bis zum Anpfiff um 18:00 Uhr versorge ich Euch mit allen Infos rund um die Partie. Viel Spaß!