Spielbeginn

LIVE
Norwegen - Dänemark
WM - 27 Januar 2019

WM - Erleben Sie das Handball-Spiel zwischen Norwegen und Dänemark im LIVE-Scoring bei Eurosport.de. Das Spiel beginnt am 27 Januar 2019 um 17:30 Uhr. Mit unserer Live-Berichterstattung sind Sie hautnah dabei!


Wer gewinnt das Duell zwischen Norwegen und Dänemark?
Umfangreiche Informationen zu Norwegen und Dänemark. Mehr Handball - Termine, Ergebnisse und Ranglisten/Tabelle.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Beendet 

Das war es von einer tollen Handball-WM 2019 in Deutschland und Dänemark. Tim Neuenfeldt bedankt sich für Euer Interesse und Eure Treue durch das gesamte Turnier. Habt noch einen schönen Abend und bleibt uns treu!

Beendet 

Und auch das deutsche Team gratuliert dem verdienten Weltmeister.

Beendet 

Aber auch Norwegen hat gezeigt, dass sie diese Silbermedaille nach dem souveränen Sieg über Deutschland absolut verdient haben.

Beendet 

Die Stimmung ist natürlich beeindruckend. Alle Dänen liegen sich in den Armen und feiern diesen Titel ausgelassen.

60.

Es ist Schluss. Dänemark ist nach einem 31:22 gegen Norwegen neuer Handball-Weltmeister.

59. 

Johannessen betreibt noch einmal Ergebniskosmetik und verkürzt auf 21:30.

57. 

Es ist nur noch Schaulaufen. Jacobsen gönnt jetzt auch allen Reservisten noch einen kurzen Auftritt in diesem Endspiel.

55. 

Olsen setzt in der Schlussphase noch einige Akzente. Erneut mit einem Hüftwurf markiert er den 30. dänischen Treffer zum 30:19.

53. 

Es gibt einen Jubelschrei. Grund dafür ist aber kein Tor oder eine Parade sondern die Einwechslung von Hans Lindberg, der nach seiner Wadenverletzung hier im Finale sein Comeback feiern darf.

52. 

Berge scheint nun auch zu kapitulieren und holt Sagosen vom Feld. Lauge heizt derweil die dänischen Fans weiter an, obwohl dieses nicht notwendig wäre.

50. 

Die Zehn ist Trumpf. Zehn Minuten vor Schluss führt Dänemark mit zehn Treffern gegen Norwegen. Der Rest ist eine große dänische Party in Herning.

49. 

Das haben die Norweger nicht verdient. Während Dänmark auf elf Tore davon zieht, wird nun auch noch Modern Talking in der Halle gespielt.

48. 

Es ist zweistellig. Landin nutzt die Vorlage seines Bruders, um zum 25:15 einzuwerfen.

47. 

Und wieder ist Landin da. Die offensivstarken Norweger hält Landin im Verbund mit seiner Deckung weiterhin bei lediglich 15 Gegentreffern.

45. 

Olsen trifft aus dem Handgelenk zum 24:15. Während Norwegen eine Auszeit nimmt, startet in Herning bereits die dänische Siegesfeier.

44. 

Da konnte man den Unterschied sehen. Auf der einen Seite wird Sagosen geblockt, während Hansen einen Angriff später schlicht über den norwegischen Block wirft.

43. 

Sagosen wird erneut von Möllgaard geblockt. Norwegen ist nun bereits seit fünfMinuten ohne eigenen Treffer.

41. 

Reinkind bekommt nun die Chance für den enttäuschenden Röd im rechten Rückraum aufzulaufen und bedankt sich mit der ersten Tor im ersten Verusch, der Norwegen auf 15:21 heran bringt.

39. 

Sagosen wird nun von den dänischen Fans konsequent ausgepfiffen. Das hat der norwegische Spielmacher trotz aller Rivalität eigentlich nicht verdient.

37. 

Erstmals verwerfen die Dänen zweimal in Folge, doch dann ist ja noch Landin da, der einen freien Wurf von Myrhol am Kreis weg nimmt.

36. 

Sagosen, der Deutschland im Halbfinale noch nach allen Regeln der Kunst auseinander nahm, kommt heute nicht zum Zug. Erneut wirft der Pariser den Ball deutlich am Tor vorbei.

34. 

Auch im zweiten Durchgang ist immenses Tempo im Spiel. Sagosen verkürzt auf 13:20, doch auf der Gegenseite stellt Mensah direkt den alten Abstand wieder her.

31.

Die zweite Halbzeit beginnt da, wo die erste aufgehört hat. Svan Hansen trifft direkt zum 19:11, ehe Myrhol erstmals in Erscheinung trifft und wieder auf sieben Tore verkürzt.

Hz.  

Dänemark dominiert Norwegen in allen Belangen. Hansen agiert cleverer als Sagosen. Landin spielt drei Klassen stärker als das norwegische Torhüterduo und auch in Sachen Einstellung sind die Hausherren noch ein Bisschen heißer und entschlossener. Das alles mündet in einem deutlich 18:11 zur Pause.

30.

Das ist der passende Abschluss. Lauge schweißt einen Wurf aus zehn Metern im rechten Torwinkel ein und sorgt so für den beruhigenden Sieben-Tore.Vorsprung zur Pause.

29. 

Jetzt wird es sehr deutlich. Mensah fängt ein Anspiel an den Kreis ab und wirft anschließend ins leere Tor zum 17:10.

28. 

Da habe ich Björnsen zu früh gelobt. Landin nimmt den nächsten Wurf weg und im Gegenzug trifft sein Namensvetter und baut den Vorsprung so erstmals auf sechs Tore aus.

27. 

Nach anfänglicher Zurückhaltung werfen die kroatischen Schiedsrichter nun auch mit Zeitstrafen nur so um sich. Es betrifft aber zumindest beide Mannschaften.

26. 

Björnsen steigert sich weiter. Erneut trifft der Rechtsaußen und verkürzt so auf 10:14.

25. 

Dänemark spielt sich immer mehr in einen Rausch. Die Deckung erkämpft den Ball. So kann Lauge ins leere Tor einwerfen. 14:9 führen die Dänen inzwischen.

24. 

Sagosen zeigt Nerven. Landin macht sich ganz groß beim Siebenmeter und entschärft den Wurf mit der rechten Hand.

23. 

Es sind wieder vier Tore. In Überzahl trifft Landin zum 12:8.

22. 

Christensen agiert wesentlich besser als Bergerud zuvor. Auch Svan Hansen scheitert an dem Keeper. Auf der anderen Seite unterläuft O´Sullivan jedoch ein billiges Stürmerfoul.

20. 

Der Wechsel hat sich schon ausgezahlt. Christensen pariert direkt den ersten Wurf. Sagosen kann auf der anderen Seite zum 8:10 verkürzen.

19. 

Sagosen kann sich endlich einmal durchsetzen und anschließend auch noch Landin bezwingen. nach dem 7:10 nimmt Jacobsen für Dänemark die erste Auszeit. Norwegen tauscht derweil den Torhüter. Christensen steht nun zwischen den Pfosten.

17. 

Landin macht den Unterschied. Während Bergerud keine Hand an die Bälle bekommt, nimmt Landin den nächsten freien Wurf von Sagosen weg.

16. 

Björnsen kann sich erstmals von rechts außen durchsetzen und zum wichtigen 6:9 verkürzen. Dänemark spielt aber direkt die schnelle Mitte und trifft zum 10:6.

14. 

Fantastisch gespielt von Olsen auf Toft Hansen. Dieser trifft im Rückwärtsfallen mit dem Rücken zum Kreis zum 9:5. Norwegen muss nun aufpassen.

12. 

Dänemark zieht leicht weg. Der Flensburger Svan trifft ganz sicher von rechts zum 8:5.

10. 

Hansen erhöht auf 6:4. Hier geht richtig die Post ab.

9. 

Es wird ganz deutlich, dass Sagosen und Hansen die Angriffe ihrer Teams dominieren. Der einzige Unterschied ist bisher, dass Landin etwas besser ins Spiel kommt als Bergerud - 5:4 für Dänemark.

7. 

Myrhol holt einen Siebenmeter und zwei Minuten gegen Möllgaard heraus. Jöndal zeigt aber Nerven und verwirft den Siebenmeter.

5. 

Die Angriffsreihen dominieren hier ganz klar die Anfangsphase. Lauge trifft zum 3:3, muss dann kurz behandelt werden, kann aber weiterspielen.

3. 

Es geht ganz schnell. Hansen gleicht aus. Dann ist Röd da und nutzt die schnell Mitte zum 2:1.

2. 

Sagosen macht es besser auf der Gegenseite und trifft zur norwegischen Führung.

1. 

Hansen holt direkt einen ersten Siebenmeter heraus, verwirft diesen aber an die Latte.

1.

Los geht es. Dänemark wirft das WM-Finale an.

17:26 

Es ist angerichtet. Die Teams betreten die Halle und nehmen Aufstellung für die Nationalhymnen.

17:24 

Die Halle ist bereit.

17:22 

Dänemark ist sicherlich der leichte Favorit. Das liegt neben der bisher einwandfreien Turnierleistung vor allem an dem Heimvorteil in Herning. Norwegen kann aber mit der Situation bestens umgehen, wie man im Halbfinale gegen Deutschland sehen konnte.

17:07 

Für Deutschland blieb das Happy End bei dieser WM aus. Frankreich spielte in Herning den Spielverderber in buchstäblich letzter Sekunde.

16:59 

Hallo und herzlich willkommen zum Finale der Handball-WM in Deutschland und Dänemark. Tim Neuenfeldt freut sich, Euch das Endspiel zwischen Dänemark und Norwegen tickern zu dürfen. Bis zum Anwurf um 17:30 Uhr versorge ich Euch noch mit allen Infos rund um die Begegnung. Viel Spaß!