Spielbeginn

Deutschland - Brasilien

Erleben Sie das WM Handball Spiel zwischen Deutschland und Brasilien live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 23 Januar 2021 um 20:30h.


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Deutschland und Brasilien, sowie Handball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Handball-Fans finden hier die neusten Handball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über Deutschland und Brasilien. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Handball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
INFO 

Sebastian Würz verabschiedet sich damit von Euch und wünscht Euch noch einen schönen Samstagabend. Eurosport ist für Euch weiter bei der WM in Ägypten am Ball. Bei Eurosport 1 und Joyn PLUS+ gibt es mehrere Spiele live, darunter mindestens ein Halbfinale und das Finale. Auf Wiedersehen!

INFO 

Alfred Gislason: "Ich bin heute sehr zufrieden mit den Jungs. Wir hatten auch in den letzten Spielen sehr gute Phasen, aber das nicht durchgehend zu Ende gebracht. Es war sicher nicht einfach für die Mannschaft, sich zu konzentrieren. Das haben sie aber sehr gut gemacht. Ich hoffe natürlich, dass mir bei der Olympiaqualifikation die Spieler, die für die WM abgesagt haben, zur Verfügung stehen."

INFO 

Uwe Gensheimer: "Wir haben uns natürlich alle informiert, wie Ungarn gegen Polen ausging und wussten, dass wir keine Chance mehr haben. Aber es schauen ja auch ein paar Leute zu, und wir haben immer noch den Adler auf der Brust. Die Dinge passen im Angriff schon ganz gut. In der Deckung müssen wir noch etwas dichter am Mann sein. Ich weiß, dass ich besser Handball spielen kann. Bei den Kritiken sind manchmal aber auch Missgunst und Neid da. Ich glaube, dass ich nach wie vor ein Rückhalt für die Mannschaft bin."

INFO 

Deutschland feiert also einen hochverdienten Sieg gegen die brasilianische Mannschaft, die ja kein No-Name im Basketball ist. Die Leistung des DHB-Teams hat gepasst, auch wenn es ein Spiel um die goldene Ananas war. Aber es dürfte der Mannschaft von Alfred Gislason Selbstvertrauen gegeben haben, denn in wenigen Wochen wartet mit der Olympiaqualifikation schon die nächste schwere Aufgabe. Vorher geht es aber noch gegen Polen bei der WM.

60. 

Die letzte Minute läuft. Drux kommt frei zum Wurf und punktet zum 31:23 für Deutschland. Anschließend wird Silva mit der Schlusssirene gefoult, und Brasilien bekommt noch einmal einen Siebenmeter. Hackbarth verwandelt zum 24:31. Das ist dann aber auch das Endergebnis!

58. 

Nach Foul an Hensheimer gibt es wieder einen Siebenmeter für Deutschland, den Schiller aber diesmal verwirft. Der Ball fliegt ans Lattenkreuz.

56. 

Golla holt den nächsten Siebenmeter für Deutschland heraus, den Schiller sicher verwandelt. 30:23 für das DHB-Team, dem der Sieg heute nicht mehr zu nehmen sein dürfte.

55. 

Treffer für Deutschland in Unterzahl. Im Gegenstoß nach Balleroberung kommt Firnhaber frei vor das brasilianische Tor und erzielt das Tor zum 29:22. Anschließend macht Torriani Treffer Nummer 23. für Brasilien.

53. 

Siebenmeter für Deutschland. Das ist die Aufgabe von Schiller, der von der Bank kommt und souverän trifft. Im nächsten Angriff der Deutschen nutzt Häfner seine Chance im Nachfassen zum 28:22.

51. 

Weber mit dem Treffer zum 26:21. Wieder fünf Tore Vorsprung für die deutsche Mannschaft. Anschließend gibt es Zeitstrafe gegen Drux wegen Foulspiels. Der gefoulte Silva trifft im anschließenden brasilianischen Angriff zum 22:26.

50. 

Brasilien mit der nächsten Chance im Gegenzug, aber Bitter glänzt mit einer tollen Parade. Der Keeper hat fast die Hälfte aller brasilianischen Torwürfe gehalten. Drux spielt auf den freistehenden Gensheimer durch, der zum 25:21 trifft.

47. 

Silva bringt Brasilien auf 20:24 heran. Anschließend ist der Pass von Drux auf Golla zu unsauber. Brasilien erobert den Ball und Moraes bringt die Südamerikaner endgültig wieder in Schlagdistanz. Noch 24:21 für Deutschland. Gislason nimmt eine Auszeit.

45. 

Zwei starke Paraden von Bitter in Serie. Aber dann wird ein deutscher Angriff wegen Betreten des Kreises abgepfiffen, Moraes reagiert ganz schnell und bringt Brasilien auf 19:23 heran. Weber erhöht kurz darauf auf 24:19.

42. 

Silva wechselt die Spielfeldseite mit einem Pass auf Chiuffa, der für Brasilien einnetzt. Aber Deutschland hat jetzt eine viel bessere Chancenverwertung als abschnittsweise in der ersten Halbzeit. Weber stellt den Vorsprung von sechs Toren wieder her.

41. 

Kühn hat jetzt einen Lauf, kommt dank guter Manndeckung von Groetzki erneut frei zum Wurf und trifft zum 21:15 für Deutschland. Nach zwischenzeitlichem brasilianischem Treffer ist es dann wieder Golla, der geschickt Almeida überlistet und zum 22:16 verwandelt.

39. 

Cleverer Spielzeug von Kühn, der den Torwurf vortäuscht aber stattdessen auf Häfner passt. Häfner steht frei und verwandelt sicher. Es steht inzwischen 20:15 für die deutsche Mannschaft.

37. 

Die Brasilianer beweisen viel Übersicht im Angriff, und Torriani trifft zum 14:18. Im Gegenzug kommt Kühn vorm brasilianischen Tor aber frei zum Wurf und nutzt die Chance zum 19:14.

35. 

Langaro verwandelt zum 13:18 aus Sicht der Brasilianer. Im Gegenzug finden die Deutschen kein Durchkommen am brasilianischen Kreis. Weber versucht es schließlich, verwirft aber.

33. 

Böhm liegt nach eonem Zusammenstoß etwa eine Minute im Kreis der Brasilianer. Der deutsche Teamarzt ist bei ihm, aber er steht auf und kann die Partie anscheinend fortsetzen. Kurz darauf folgt durch Golla der 18. Treffer für Deutschland nach gutem Umschaltspiel.

31. 

Die zweite Halbzeit beginnt mit Deutschland im Angriff. Golla bekommt am Kreis erneut den Ball und trifft zum 17:12. Fünfter Treffer beim fünften Torwurf damit für Golla.

30. 

Drux spielt sich frei. Aber Almeida pariert den Wurf des Deutschen. Dann ist Halbzeit. Mit einer verdienten 16:12-Führung geht Deutschland gleich in die zweiten 30 Minuten.

30. 

Texeira setzt sich gegen die deutsche Abwehr durch und trifft zum 12:16 aus Sicht der Brasilianer. Anschließend nimmt Gislason kurz vor Ende der ersten Halbzeit noch einmal eine Auszeit.

28. 

Silva erzielt den elften Treffer für Brasilien. Dann setzt sich Golla am Kreis durch und wirft noch im Fallen zum 15:11 aus deutscher Sicht. Anschließend findet Häfner die Lücke und trifft aus der Defensive zum 16:11.

26. 

Häfner verliert den Ball. Rodriguez trifft ins leere deutsche Tor zum 10:13. Häfner macht seinen Patzer aber unmittelbar darauf mit dem 14. deutschen Treffer wieder wett.

25. 

Langaro mit viel Übersicht auf den freistehenden Chiuffa. Aber Bitter reagiert glänzend und hält. Es gibt aber eine Zeitstrafe gegen Kasteling, weil der zuvor Langaro am Trikot gezerrt hat.

24. 

Deutschland in Überzahl. Weber nimmt den Wurf und trifft zum 12:9. Anschließend spielt Brasilien mit leerem Tor und zusätzlichem Feldspieler. Aber Deutschland erobert den Ball, Gensheimer reagiert schnell und trifft ins leere Tor zum 13:9.

22. 

11:8 für Deutschland. Kühn bekommt am Kreis den Ball und verwandelt durch die Mitte. Aber Brasilien bliebt dran. Silva verkürzt auf 9:11. Das Ergebnis ist enger als der Spielverlauf. Gefühlt hätte Deutschland deutlicher führen müssen, hat aber einige Chancen liegengelassen.

19. 

Gensheimer zupft Langaro am Trikot und muss für zwei Minuten auf die Bank, gerade nachdem Kühn zurückgekommen war. Aber Golla erobert den Ball, und Deutschland ist im Ballbesitz.

16. 

Nach der ganz starken Anfangsphase wird Deutschland jetzt etwas zu nachlässig bei der Schanzenverwertung. Häfner verwirft. Dann kassiert Kühn eine Zeitstrafe, und das DHB-Team ist in Unterzahl. Langard setzt sich durch und trifft für Brasilien zum 8:10.

15. 

Deutschland liegt wieder vier Tore vorne. Zunächst verwandelt Kühn zum 9:6. Dann pariert Bitter stark, und Gensheimer macht auf der Gegenseite das Tor zum 10:6.

13. 

Philipp Weber setzt sich am Kreis schön durch und verwandelt zum 8:4. Rodriguez bringt die Brasilianer auf 5:8 heran. Kurz darauf sucht Kühn etwas zu früh den Abschluss, verwirft und im Gegenzug gibt es den sechsten Treffer für Brasilien.

11. 

Es ist eine muntere Anfangsphase, vielleicht ja auch, gerade weil es nicht mehr um viel geht. Kühn trifft zum 7:2 für Deutschland, ehe Rodriguez im Gegenzug den dritten Treffer für Brasilien erzielt. Dann gibt es Siebenmeter für Brasilien, den Hackbarth mühelos verwandelt. 7:4 für Deutschland.

9. 

Kühn erobert den Ball nach einem Angriff der Brasilianer. Er setzt blitzschnell um und passt zu Kastening, der frei ist. Kastening hat keine Probleme im 1:1 gegen den Keeper und erhöht auf 6:2 für Deutschland. Anschließend nimmt Brasiliens Coach Oliveira die erste Auszeit.

8. 

Kühn beweist viel übersicht und spielt auf den links komplett freistehenden Gensheimer. Der Kapitän erhöht für Deutschland sicher zum 4:2. Kurz darauf ist Deutschland erneut im Angriff. Häfner passt auf Golla, und der trifft erneut. 5:2.

6. 

Erste Zwei-Minuten-Strafe gegen Deutschland. Böhm muss nach Foulspiel auf die Bank. Moraes nutzt die Überzahlsituation zum 2:2 für Brasilien. Kurz darauf wird Golla gefoult, und es gibt Sieben Meter für Deutschland. Marcel Schiller trifft von der Linie zum 3:2.

4. 

Nach Foul an Golla ist Deutschland in Ballbesitz. Weber spielt sich frei und passt den Ball zu Golla am Kreis. Der sorgt mit seinem zweiten Treffer zur 2:1-Führung.

2. 

Los geht's. Brasilien ist zunächst im Angriff und macht den frühen Treffer zum 1:0. Im Gegenzug reagiert Johannes Golla aber blitzschnell und zieht am Kreis zum 1:1 ab.

INFO 

Die Spieler haben das Feld betreten. Die Nationalhymnen ertönen, zunächst die der deutschen Mannschaft, dann die brasilianische.

INFO 

Handball-Ikone und Eurosport-Experte Pascal Hens erklärt, warum die ungarische Mannschaft derart stark auftritt. Alles eine Frage der Bewegung.

Video - Brutal stark über den Kreis: Hens' WM-Analyse zu Ungarn

01:52
INFO 

Nicht mit von der Partie ist Torhüter Andreas Wolff. Bundestrainer Alfred Gislason nominierte stattdessen Johannes Bitter und Silvio Heinevetter. Außerdem sind Juri Knorr, Moritz Preuss und Lukas Stutzke gegen die Brasilianer nur Zuschauer.

INFO 

Für beide Mannschaften ist der Einzug ins Viertelfinale nicht mehr möglich. Nach dem Erfolg der Ungarn gegen Polen ist klar, dass Spanien und Ungarn die beiden Viertelfinalisten aus der Hauptrundengruppe I sind. Das DHB-Team hat gegen Brasilien und Polen jetzt noch die Chance auf einen versöhnlichen Turnierabschluss vor der Olympia-Qualifikation im Frühjahr.

Im Video: So schlug Ungarn Polen

Leider ist dieses Video nicht mehr verfügbar

INFO 

Hallo und herzlich willkommen. Sebastian Würz begrüßt Euch zum vorletzten Gruppenspiel der deutschen Handballer bei der WM in Ägypten. Es geht in der Hauptrunde gegen Brasilien. Um 20:30 Uhr ist Auftakt.