Spielbeginn

Spanien - Deutschland

Erleben Sie das WM Handball Spiel zwischen Spanien und Deutschland live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 21 Januar 2021 um 20:30h.


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Spanien und Deutschland, sowie Handball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Handball-Fans finden hier die neusten Handball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über Spanien und Deutschland. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Handball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
ENDE 

Ein ganz bitteres Spiel geht für die deutsche Auswahl mit 28:32 verloren. Damit besteht nur noch eine Minimalchance auf das Erreichen des Viertelfinales. Am Ende waren die deutschen Schwächephasen in beiden Halbzeiten zu lang, um bis zum Ende dranzubleiben. Die Spanier dagegen landen einen Big Point und liegen nun mit 5:1 Punkten auf Rang zwei hinter Ungarn.

60. 

Spanien spielt die Uhr herunter und darf sich über einen 32:28-Sieg freuen.

59. 

In den letzten Sekunden der Überzahl gelingt aber kein Tor mehr. Stattdessen trifft Spanien noch zum 32:28. Bei 90 Sekunden Restzeit ist es das gewesen.

57. 

Wieder scheitert Golla am Kreis. Die spanischen Torhüter halten stark, trotzdem vergeben die Deutschen viel zu viele leichte Würfe. Auf der anderen Seite zeigt sich Fernandez eiskalt und sorgt für die höchste Führung der Partie (31:26). Eine Chance bietet sich Deutschland dann nochmal in Überzahl. Gensheimer macht zwei Treffer, einen davon ins leere Tor. Das gibt wieder Hoffnung. 28:31 aus deutscher Sicht.

55. 

Firnhaber bekommt seine dritte Zeitstrafe und ist damit für heute raus. Er ärgert sich, weil er tatsächlich nicht der eigentliche Schuldige am Foul war. Sole macht den Siebenmeter rein - 30:26 für Spanien. Das wird jetzt richtig schwer.

54. 

Kastening macht endlich mal wieder ein Tor für die Deutschen nach fast zehnminütiger Durststrecke. Da können die Deutschen fast froh sein, dass es nur 26:29 steht.

52. 

Jetzt kommt auch noch richtig Pech dazu. Schiller scheitert beim Siebenmeter an der Latte. Auf der anderen Seite ist Bitter mit der Hand am Ball, der dann aber trotzdem über die Linie trudelt - 25:28 aus deutscher Sicht.

50. 

Gensheimer vergibt einen freien Wurf und Fernandez macht zwei Tore zur 27:25-Führung. Jetzt lassen die Deutschen wieder die freien Würfe liegen. Das ist richtig bitter.

47. 

Deutschland hat plötzlich wieder den Rhythmus verloren und die Spanier werden wieder besser. Entrerrios macht den Ausgleich.

44. 

Bitter ist wieder zur Stelle und steht jetzt bei 7/14 (50%) gehaltenen Bällen. Das ist genau, was Deutschland jetzt braucht. Entrerrios verkürzt dennoch auf 23:25, nachdem Weber für eine Drei-Tore-Führung gesorgt hatte. Nach einem weiteren Ballverlust von Knorr nimmt Deutschland bei 25:24 die Auszeit.

42. 

Weber wird gestoßen und Schiller macht den Siebenmeter zur 23:21-Führung. Das sieht gerade offensiv richtig gut aus. Zum Verständnis. Nach nur zwölf Minuten in der zweiten Hälfte haben die Deutschen schon zwölf Tore auf dem Konto. In der ganzen ersten Hälfte waren es nur drei mehr.

40. 

Und auch nach der Auszeit läuft es trotz einer Zeitstrafe gut. Bitter ist beim Siebenmeter noch mit den Fingerspitzen dran und lenkt den Ball um den Pfosten. In Unterzahl erzielt Knorr das Tor, Spanien verkürzt aber wieder auf 20:21.

38. 

Deutschland kommt zum Tempogegenstoß und Kastening trifft zur 20:19-Führung. Das zwingt Spanien zur Auszeit. Das Momentum liegt nun klar beim DHB-Team. Doch der Vorsprung ist nur hauchdünn.

37. 

Und wieder klappt das Zusammenspiel von Häfner und Kastening. Der Ball geht mit etwas Glück von der Unterkante der Latte ins Tor. 18:18 - Deutschland ist wieder da, auch wenn Maqueda im nächsten Angriff trifft.

35. 

Bitter hält, aber Spanien bekommt die zweite Chance und trifft. Aber Häfner macht aber sein fünftes Tor im Spiel und kann wieder verkürzen. Die Deutschen versuchen jetzt mehr Bewegung in die Offensive zu bekommen und das klappt auch richtig gut. Kastening macht das 17:18.

32. 

Und das klappt auch richtig gut. Deutschland steht in der Abwehr und kommt durch Häfner und Kastening gleich zu zwei Treffern. Nur noch 15:16.

31.

Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit. Deutschland muss sich sowohl defensiv als auch offensiv in der Konsequenz noch steigern.

HZ 

Es ist ein anderes Spiel als gegen Ungarn, was vor allem an Gegner Spanien liegt. Die Spanier agieren in der Defensive sehr mutig, um auf Ballgewinne zu gehen und können sich gleichzeitig auf ihren starken Keeper Corrales verlassen. Vor allem das schnelle Umschaltspiel, durch das der Europameister zu leichten Treffern kommt, macht den Deutschen zu schaffen. Dennoch ist die DHB-Auswahl noch in Reichweite. Die Trefferquote muss in der zweiten Halbzeit aber noch verbessert werden, wenn es mit einem Sieg klappen soll.

30. 

Spanien trifft zum 16:12, es bleibt aber noch genug Zeit für einen deutschen Angriff. Drux spielt Golla am Kreis an, der drei Sekunden vor dem Halbzeitpfiff noch trifft. Mit 16:13 für Spanien geht es in die Pause.

30. 

Gensheimer trifft zum 12:15 und Spanien leistet sich in Überzahl einen Leichtsinnsfehler, den die Deutschen aber nicht nutzen können. Bei noch etwas weniger als einer Minute zu spielen, nimmt Spanien die Auszeit.

28. 

Böhm hat noch kein Wurfglück. Corrales ist wieder zur Stelle. Und defensiv bekommt Böhm auch noch die Zwei-Minuten-Strafe gegen sich. Canellas erhöht auf vier Tore Vorsprung für Spanien.

26. 

Häfner zieht eine Zeistrafe, doch auch die Überzahl hilft Deutschland nicht. Kastening scheitert an Corrales, der seine vierte Parade in Folge zeigt. Figueras macht sogar noch den nächsten Treffer, ehe Häfner wieder auf 10:14 verkürzt. Und dann erzielt Kastening nach einem Stürmerfoul den nächsten Treffer.

23. 

Auch im dritten Anlauf klappt es nicht mit dem Anschlusstreffer. Preuss setzt sich am Kreis durch, scheitert aber an Corrales. Und so kassiert Deutschland wieder ein Tor und liegt drei Treffer hinten - 9:12.

21. 

Wolff hält, aber Häfner vergibt mit einem Dreher die Chance auf ein Tor heranzukommen. Und auch eine weitere Wolff-Parade hilft nichts, weil auch Corrales nicht zu überwinden ist.

18. 

Wieder findet Dujshebaev gut die Lücke bei den Deutschen und stellt nach einem Kastening-Treffer wieder auf drei Tore Unterschied. Häfner macht den Treffer, doch wieder geht es vom Anwurf weg bei Spanien so schnell, dass die Europameister zu einem leichten Treffer kommen.

16. 

Gislason fordert von seinen Spielern, die Lücken in Spaniens offensiver Abwehr besser auszunutzen. Defensiv soll dagegen mehr Kompaktheit stehen. Aus der Auszeit heraus kommt Häfner mit einem kraftvollen Wurf zum Anschlusstreffer. Dann lässt Drux aber die Chance auf den Ausgleich liegen und Spanien zieht mit zwei schnellen Tempogegenstößen auf 9:6 davon.

13. 

Drux verkürzt in Unterzahl auf 5:6, allerdings schalten die Spanier so schnell um, das die Deutschen noch nicht sortiert sind. Bei 5:7 nimmt Gislason die erste Auszeit.

11. 

Drux rettet mit einem Hechtsprung einen Wurf ins leere Tor. Spanien bleibt aber in Ballbesitz und Firnhaber bekommt schon wieder eine Zeitstrafe. Ein ganz unglücklicher Spielverlauf für ihn bisher. Auf der anderen Seite scheitert Golla am Kreis frei an Corrales.

9. 

Weber macht das 3:2, aber auf der anderen Seite bekommt Firnhaber wie schon gegen Ungarn eine frühe Zeitstrafe. Sole hebt den Siebenmeter frech über Wolff. Deutschland nimmt in Unterzahl den Torwart raus. Weber schafft es, gegen Dujshebaev ebenfalls eine Zwei-Minuten-Strafe zu ziehen. Schiller besorgt die erneute Führung.

6. 

Auf Linksaußen kommt Fernandez durch, scheitert aber an der Latte. Mit dem nächsten Angriff kommt Dujshebaev aber zu Spaniens erstem Tor. Beiden Mannschaften fällt es noch schwer durchzukommen. Dann nimmt sich aber Drux ein Herz und macht das 2:1.

3. 

Auch Deutschland verteidigt gut und macht es den Spaniern schwer. Dann ergibt sich doch eine Lücke, aber Wolff ist zur Stelle. Mit dem Gegenangriff kommt Weber durch und wird gefoult. Den Siebenmeter verwandelt Schiller zur 1:0-Führung.

1.

Los geht's. Deutschland hat Anwurf. Kühn nimmt den ersten Wurf, scheitert aber an Corrales.

20:29 

Und jetzt ist auch die Starfaufstellung raus. Uwe Gensheimer kehrt statt Marcel Schiller in die Formation zurück. Ergänzt wird er durch Häfner und Kühn im Rückraum, Weber als Spielmacher, Golla am Kreis und Kastening auf Rechtsaußen. Wolff beginnt im Tor.

Gleich startet die für Deutschland richtungsweisende Partie. Wir sind gespannt.

20:25 

Der Kader der DHB-Auswahl kommt im Gegensatz zum Ungarn-Spiel nur leicht verändert daher. Erstmals wird Kreisläufer Moritz Preuss bei dieser WM eingreifen. Er rückt für Antonio Metzner ins 16-köpfige Aufgebot. Silvio Heinevetter steht erneut nicht im Kader.

20:20 

Für Paul Drux ist deshalb vor allem die Nervenstärke der Schlüssel zum Sieg. Die Spanier seien schlagbar, „indem man nicht die leichten Fehler, die sie provozieren zulässt. Dass man ruhig spielt, abgezockt ist und den Ball gut verteidigt.“ Die Niederlage gegen Ungarn sei inzwischen abgehakt, erklärte Drux weiter.

20:12 

Dennoch ist Spanien eher mühsam in das Turnier gestartet. Nach einem Unentschieden zum Auftakt gegen Brasilien (29:29) gelang nur ein knapper Sieg gegen Polen (27:26), bevor zum Abschluss ein Erfolg gegen Tunesien (36:30) stand. Das zeigt, dass die Spanier durchaus schlagbar sind.

Übrigens: Deutschlands weitere Hauptkonkurrenten Ungarn und Polen haben beide ihre ersten Spiele in der Hauptrundengruppe gewonnen. Das macht einen Sieg gegen Spanien noch wichtiger.

20:08 

Und bei diesem "vorgezogenen Endspiel" wartet ausgerechnet Europameister Spanien. Die Spanier strotzen im Gegensatz zur deutschen Mannschaft nur so vor Erfahrung. Viele der Leistungsträger sind schon ein gutes Stück jenseits der 30. Daher ist die Mannschaft sehr gut eingespielt. Zum Vergleich: Bei den Spaniern standen 15 Spieler auch schon im WM-Kader 2019, bei Deutschland sind es gerade einmal sechs.

20:00 

Hallo und herzlich willkommen im Liveticker von Eurosport.de zur Partie zwischen Spanien und Deutschland bei der Handball-WM in Ägypten. Tino Harth-Brinkmann begleitet das Spiel für euch. Viel Spaß!