Spielbeginn

Polen - Deutschland

Erleben Sie das WM Handball Spiel zwischen Polen und Deutschland live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 25 Januar 2021 um 20:30h.


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Polen und Deutschland, sowie Handball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Handball-Fans finden hier die neusten Handball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über Polen und Deutschland. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Handball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
ENDE 

Das war es für Deutschland bei dieser WM. Der letzte Angriff dieser Partie war fast bezeichnend für das gesamte Turnier. Die DHB-Auswahl ließ die Chance auf den Sieg leichtfertig liegen und hätte so fast noch die Niederlage kassiert. Dank einer Glanztat von Wolff blieb es beim Unentschieden, wodurch das schlechteste Abschneiden einer deutschen Mannschaft bei einer WM noch verhindert werden konnte. Mit Blick auf die Olympia-Qualifikation muss sich das deutsche Team aber noch klar steigern.

60. 

Bei 30 Sekunden Restzeit zieht Weber die Zeitstrafe. Der Arm der Schiedsrichter war schon oben, geht durch die Zeitstrafe aber wieder runter. Dann geht er aber wieder hoch und Deutschland bekommt das Zeitspiel abgepfiffen. Polen kontert schnell und so ist Wolff zu einer Glanztat gezwungen, um die Niederlage noch zu verhindern. Mit dem Fuß wehrt er den Ball ab. Es bleibt beim 23:23.

60. 

Polen gleicht aus und Deutschland nimmt die Auszeit. Jetzt werden die letzten Aktionen besprochen.

58. 

Schiller lässt die Möglichkeit auf die Führung liegen und vergibt den Siebenmeter. Im nächsten Angriff macht er es aber besser und trifft von außen - 23:22 für Deutschland. Die erste Führung seit der Anfangsphase.

54. 

Polen macht seit Langem wieder ein Tor, aber auch Kühn trifft. Dann beendet Sicko einen tollen Angriff mit dem Kempa-Trick. Doch auch Schmidt ist zur Stelle - 21:21.

52. 

Polen macht einen Wechselfehler und bekommt die Zeitstrafe dafür. Firnhaber nutzt das und macht den Ausgleich. Wolff hält, aber auch Schiller vergibt die Möglichkeit, die Deutschen in Führung zu bringen. Dann nimmt Polen die Auszeit.

50. 

Nach einer Parade von Wolff kommt die DHB-Auswahl wieder auf zwei Tore ran. Weil auch Polen jetzt nachlässig agiert, kann Schiller per Siebenmeter auf 18:19 verkürzen.

47. 

Firnhaber bekommt die Zeitstrafe nach einem Griff in das Gesicht des Gegners. Und Drux erhält ebenfalls eine kurz darauf. Gegen nur vier Verteidiger findet Polen die Lücke und trifft zum 19:15. Immerhin gelang Deutschland vorne wieder mal ein Tor.

45. 

Morawski hält in Unterzahl, aber auch Wolff ist zur Stelle. Dann vergibt Häfner aus dem Rückraum die Chance, auf einen Treffer ranzukommen. Es will den Deutschen einfach nicht so recht gelingen. Und so zieht Polen wieder auf 18:15 davon.

41. 

Jetzt vielleicht mal die Chance für Deutschland ranzukommen. Erst trifft Schiller, dann holt Drux eine Zeitstrafe heraus. Häfner bricht in Überzahl durch und macht das 15:17.

39. 

Die Ansage scheint sich auszuzahlen. Zwei schnelle Treffer bringen Deutschland näher ran. Dann bekommt Drux aber die Zeitstrafe und Polen geht wieder auf 16:13 davon.

36. 

Der nächste Treffer für Polen zwingt Gislason zur frühen Auszeit. Der Bundestrainer ist sichtlich angefressen und fordert von seinen Spielern mehr Anspannung. 11:15.

35. 

Kühn foult im Kreis, bekommt die zwei Minuten und mit dem Siebenmeter macht Krajewski das 14:11. Dann begeht Golla ein Stürmerfoul. Immerhin schaffen es die Deutschen, in der Unterzahl keinen Treffer mehr zu kassieren.

33. 

Die erste Gelegenheit lässt Gebala liegen, mit dem nächsten Angriff trifft der Kreisläufer aber. Bei Deutschland tritt in den ersten beiden Angriffen noch keine Besserung ein.

31. 

Weiter geht's mit der zweiten Hälfte. Polen hat Anwurf.

HZ 

Ein sehr durchwachsener Auftritt der deutschen Mannschaft in dieser ersten Hälfte. Vor allem vorne gelang viel zu wenig. Nur elf Tore sprechen für sich. Dass die Partie noch eng ist, liegt daran, dass Polen ebenfalls nachlässig agiert. Denn die deutsche Defensive machte ebenfalls nicht immer den besten Eindruck. Für die zweite Halbzeit muss eine klare Leistungssteigerung her.

30. 

Deutschland fängt den Ball ab. Drux tankt sich durch und macht kurz vor dem Pausenpfiff das 11:12. Mit diesem Spielstand geht es in die Halbzeit.

30. 

Polen nimmt 30 Sekunden vor der Halbzeit die Auszeit, um den letzten Angriff in Ruhe ausspielen zu können.

29. 

Der nächste Siebenmeter bringt Polen mit zwei Toren in Front. Auf der anderen Seite scheitert Gensheimer erneut an Morawski, der jetzt schon zehn Paraden vorweisen kann.

26. 

Es bleibt eine schwache Offensivvorstellung der Deutschen, die zu oft in Morawski ihren Meister finden. Jetzt nimmt Gislason die Auszeit. 10:11 aus deutscher Sicht.

23. 

Drux kann einen tollen Angriff nicht vollenden und scheitert wieder an Morwaski. Kurz darauf bekommt er aber die nächste Chance und macht den 10:10-Ausgleich. Das ist möglich, weil Polen ebenfalls vor dem Tor nicht zielstrebig agiert.

20. 

Weber unterläuft ein übler Fehlpass, den Walczak bestraft. Trotz 6:9-Rückstand verzichtet Gislason noch auf die Auszeit. Dann machen Drux und Schmidt aber zwei Treffer und Deutschland ist wieder dran.

17. 

Polen zieht nach einem Heber erstmals auf zwei Tore davon. Schmidt kontert aber umgehend und bringt die Deutschen wieder auf 6:7 ran.

15. 

Deutschlands Spiel bleibt fehlerbehaftet, aber Wolff rettet seine Vorderleute zum wiederholten Mal. Gensheimer ist beim Tempogegenstoß wieder zur Stelle und gleicht zum 5:5 aus. Der Spielstand nach einer Viertelstunde belegt, dass beide Mannschaften offensiv doch ihre Probleme haben.

13. 

Polen verliert unter Zeitdruck den Ball. Gensheimer trifft im Kontergegenstoß. Allerdings spielt Polen dann den Anstoß wieder schnell aus und so steht es 4:4.

11. 

Kühn trifft zwar zum 2:3, vergibt dann aber wieder eine große Chance. Das Offensivspiel der Deutschen ist bisher nicht gut. Zu viele gute Gelegenheiten werden liegengelassen. Gensheimer macht dann aber nach einem guten Anspiel das 3:3.

8. 

Polen geht durch Moryto in Führung und Kastening scheitert an Morawski, der bei 5/6 gehaltenen Bällen steht. Was für ein starker Wert.

6. 

Polen ist auch nach fünf Minuten noch torlos. Aber auch Kühn hat schon zwei Fehlwürfe vorzuweisen. Mit dem nächsten Siebenmeter schafft Polen durch Krajewski dann aber das erste Tor - 1:1.

3. 

Auch Polen lässt den ersten Angriff durch einen Schrittfehler liegen. Dann scheitert aber auch Kühn und Gensheimer foult im Kreis. Moryto tritt an, aber Wolff hält bärenstark. Golla bekommt das Anspiel von Weber am Kreis und macht die 1:0-Führung.

1. 

Deutschland hat Anwurf. Häfner vergibt den ersten Wurf.

20:28 

Und so sieht der deutsche Kader für heute aus. Gleich geht es los.

20:25 

Ganz nebenbei wurden heute auch Deutschlands Handballer des Jahres gekürt. Bei den Frauen schnappte sich Dinah Eckerle den Titel. Bei den Herren lag Hendrik Pekeler, der auf die WM verzichtet hatte, vorne.

20:21 

Mit Polen wartet ein Gegner, der die Erwartungen bei dieser WM bisher übertreffen konnte. Das junge Team erreichte die Hauptrunde ohne große Probleme und brachte sogar Europameister Spanien an den Rand einer Niederlage.

20:17 

Folglich ging es in der Partie gegen Brasilien und jetzt auch gegen Polen nur darum, sich noch einmal zu beweisen und für den Kader für kommende Länderspiele zu empfehlen. Vor allem Johannes Golla konnte gegen Brasilien auf sich aufmerksam machen, auch wenn insgesamt bei Weitem noch nicht alles rund lief.

20:13 

Ohnehin stand das Turnier für das DHB-Team unter keinem so guten Stern. Die Champions-League-Sieger vom THW Kiel sagten ihre Teilnahme aufgrund der Corona-Pandemie ab. Dann wurde das zweite Gruppenspiel gegen Kap Verde coronabedingt abgesagt, sodass die Möglichkeit fehlte, sich weiter einzuspielen. In der folgenden wichtigen Partie gegen Ungarn fiel dann drei Sekunden vor Schluss der entscheidende Treffer. Auch gegen Spanien war die deutsche Mannschaft zwischenzeitlich gut auf Kurs, blieb dann aber neun Minuten ohne eigenen Treffer und gab die Partie noch aus der Hand.

20:08 

Dort stehen Ungarn und Spanien, die bis zum letzten Spieltag ungeschlagen waren und heute im direkten Duell den Gruppensieger unter sich ausgemacht haben. Spanien gewann deutlich mit 36:28. Für Deutschland dagegen gilt es nur noch, einen versöhnlichen Abschluss für das Turnier zu finden, nachdem das erklärte Ziel Viertelfinale verpasst wurde.

20:04 

Das deutsche Aus in der WM-Hauptrunde ist bereits beschlossen. Da half auch der Sieg vor zwei Tagen gegen Brasilien nicht. Mit einer Bilanz von 4:4 kann sich die DHB-Auswahl nicht mehr auf einen der vorderen zwei Plätze schieben, die zum Weiterkommen reichen.

20:00 

Hallo und herzlich willkommen im Liveticker von Eurosport.de zur Partie zwischen Deutschland und Polen bei der Handball-WM in Ägypten. Tino Harth-Brinkmann begleitet das Spiel für euch. Viel Spaß!