"Ich konnte schon seit längerer Zeit nicht mehr auf die Bahn zurückkehren. Daher bin ich nicht in der Lage, meinen Titel zu verteidigen", sagte der 32-Jährige, der 2011 und 2015 auch Weltmeister geworden war: "So ist das Leben, und so ist der Sport."
Rudisha war 2019 in einen schweren Autounfall verwickelt gewesen, im Mai 2020 verletzte er sich bei der Vorbereitung auf sein Comeback am linken Knöchel.
An einen Rücktritt denke er aber nicht. Rudisha hatte 2012 in London in 1:40,91 Minuten den bis heute gültigen Weltrekord aufgestellt.
Olympia - Leichtathletik
Operation: Dreisprung-Star Taylor verpasst Olympia
21/05/2021 AM 09:52
Das könnte Dich auch interessieren: Nächstes Ausrufezeichen: Vetter wirft erneut über 90 Meter
(SID)

Hund entert Sprintrennen - und gewinnt!

Olympia - Leichtathletik
Olympia-Traum von Sprinter Kranz geplatzt
20/05/2021 AM 13:01
Olympia - Leichtathletik
Mit Bestzeit: Klein läuft zum Olympia-Ticket für Tokio
16/05/2021 AM 13:37