Beim 31-Jährigen war im März in einer Dopingprobe die verbotene Substanz Trenbolone festgestellt worden. Wilson hatte dies auf den Verzehr von kontaminiertem Fleisch zurückgeführt. Die Disziplinarkammer für Dopingfälle von Swiss Olympic hatte die zunächst verhängte provisorische Sperre Anfang Juli ausgesetzt, dagegen legten in der vergangenen Woche der Leichtathletik-Weltverband World Athletics und die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA Einspruch ein.
In der Zwischenzeit war Wilson am 18. Juli bei einem kleinen Meeting in den USA über 100 m (9,84) schneller als der Europarekord und auch über 200 m (19,89) eine Spitzenzeit gelaufen. Angesichts der Videoaufnahmen und Wilsons bisheriger Bestwerte (10,08/19,98) waren aber deutliche Zweifel an der Korrektheit der Messung aufgetreten. Sowohl der Schweizer wie auch der europäische Verband erkannten die Rekordläufe schließlich nicht an.
Olympia - Leichtathletik
Deutsche Sprinterinnen vom Pech verfolgt - Lückenkemper darf hoffen
26/07/2021 AM 11:44
Das könnte Dich auch interessieren: Olympia Tokio 2021: Zeitplan und Kalender
(SID)

Freimuth über fehlende Zuschauer: "Fokussierten Athleten ist das egal"

Olympia - Leichtathletik
Mihambo nach Ehrung in der Heimat: Gold "immernoch sehr fremd"
23/08/2021 AM 20:27
Olympia - Leichtathletik
Für ein herzkrankes Kind: Speerwerferin versteigert Olympia-Medaille
18/08/2021 AM 10:33