Dass sich sämtliche deutschen Starter vor den Olympischen Spielen in Tokio impfen lassen, ist für die 24-Jährige fraglich. "Es soll ja in naher Zukunft ein Impfangebot für alle Olympiakandidaten geben. Damit kann jeder, der will, eine Impfung bekommen. Ob auch alle geimpft werden möchten, ist eine andere Frage", sagte Lückenkemper: "Auch gibt es ja gesundheitliche Gründe, die eine Impfung ausschließen."
Lückenkemper war bei der WM 2017 in London mit 10,95 Sekunden in die Weltspitze gesprintet, nach der EM im folgenden Jahr lief es aber nicht mehr rund. Der Wechsel in die USA zu Trainer Lance Brauman sollte sie zurück zu alter Stärke führen. "Ich hatte in der Vorbereitung einige Verletzungsprobleme. Wenn ich jetzt weiterhin gesund bleibe und gut trainieren kann, ist vieles möglich", sagte Lückenkemper.
Das könnte Dich auch interessieren: Schulterverletzung: Europameister Abele verpasst Olympia
Leichtathletik
Weltjahresbestleistung: Vetter schon in Olympia-Form
24/04/2021 AM 21:11
(SID)

Hund entert Sprintrennen - und gewinnt!

Olympia - Leichtathletik
Marathon: Steinruck stürmt zum Tokio-Ticket, Kipchoge meldet sich zurück
20/04/2021 AM 07:40
Olympia - Leichtathletik
Leichtathletik-Auftakt: Nathike im Vorlauf ausgeschieden
VOR 6 MINUTEN