Therese Johaug absolvierte die 10.000 Meter im berühmten Osloer Bislett-Stadion.
Mit der neuen persönlichen Bestzeit sei sie aber "sehr zufrieden" und auf den Lauf "unglaublich stolz".
Einen Start in Tokio hätte sie auch bei unterbotener Norm nicht in Erwägung gezogen, ergänzte die 32-Jährige. "Mein Ziel sind die Winterspiele in Peking, ich mache das nur aus Motivationsgründen", sagte sie.
Leichtathletik
Drittbeste Weite der Geschichte: Speerwerferin setzt dickes Ausrufezeichen
09/05/2021 AM 20:40
Sollte es 2022 mit der ihr noch fehlenden Einzelgoldmedaille im Langlauf klappen, könne sie sich danach aber einen Start bei einer Leichtathletik-EM oder -WM durchaus vorstellen, ergänzte Johaug.
"Das wäre cool. Ich habe das Gefühl, dass ich das drauf habe", meinte sie. Technisch müsse sie sich aber noch verbessern.

EXTRA TIME - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: Ausflug auf die 100m-Strecke: NFL-Star Metcalf verpasst Trials klar
(SID)

Hund entert Sprintrennen - und gewinnt!

Olympia - Leichtathletik
Mihambo unterstreicht Sprint-Ambitionen: "Gutes Zeichen für Olympia"
09/05/2021 AM 08:53
Olympia - Leichtathletik
Wieder über 91 Meter: Vetter bestätigt erneut seine starke Form
08/05/2021 AM 19:48