1,8 Sekunden fehlten dem Portugiesen auf Bagnaia.
Beinahe hätte ein Sohn eines ehemaligen 500er-Weltmeisters für eine große Sensation gesorgt. Remy Gardner katapultierte sich mit seiner letzten fliegenden Runde an die Spitze, nur um Momente später noch von Bagnaia überflügelt zu werden. Gardner verpasste seine erste Pole um zwei Zehntelsekunden, aber zum ersten Mal in seiner Karriere wird der Australier aus der ersten Reihe starten. Gardner bewies auch, dass mit dem Tech-3-Chassis gute Ergebnisse möglich sind.

Schnellster in Silverstone: Nächste Pole für Lorenzo

Grand Prix Großbritannien
Mit Video | Lorenzo entscheidet Chaos-Quali für sich
25/08/2018 AM 15:08

Schrötter schrammt an Reihe eins vorbei

Die erste Reihe komplettierte der Spanier Alex Marquez (Kalex) als Dritter. Marcel Schrötter (Kalex) landete auf dem vierten Rang. Der Deutsche kämpfte in den entscheidenden Phasen um die Pole-Position mit. Am Ende reichte es nicht für ganz vorne. Aber auf Bagnaia fehlten Schrötter lediglich 0,289 Sekunden. Neben dem Deutschen werden sich morgen Luca Marini (Kalex) und Fabio Quartararo (Speed Up) in der zweiten Reihe aufstellen.

Stinksauer! Rossi ärgert sich über verpatztes Qualifying

Die Plätze sieben bis neun in Startreihe drei gingen an Mattia Pasini (Kalex) sowie an Iker Lecuona und Sam Lowes, die beiden Teamkollegen vom Schweizer KTM-Team. Joan Mir, der im nächsten Jahr für Suzuki in der MotoGP fahren wird, hat an diesem Wochenende Mühe. Er wird von Startplatz 14 angreifen. Und der Schweizer Dominique Aegerter (KTM) nimmt von Startplatz 17 die Punkteränge ins Visier.
Das Moto2-Rennen über 18 Runden geht am Sonntag nach der MotoGP als letzte Klasse über die Bühne. Der Start ist für 15:30 Uhr deutscher Zeit angesetzt.
Mehr Infos auf Motorsport-Total.com

Schnellster in Silverstone: Nächste Pole für Lorenzo

Grand Prix Großbritannien
Auftakt nach Maß: Bestzeit für Schrötter in Silverstone
24/08/2018 AM 11:46
Motorrad
Redding warnt vor Airbags in der MotoGP: "Nicht wirklich sicherer"
17/08/2018 AM 09:59