Viele Fahrer trieben es bei ihrem Versuch, Bagnaia abzufangen, zu weit und kamen zu Sturz.
Am schlimmsten erwischte es Xavi Vierge (Kalex), der sich bei einem Unfall am Handgelenk verletzte und das Rennen nicht wird in Angriff nehmen können. Er konnte selbst jedoch nicht viel dafür, sondern wurde von Steven Odendaal in Kurve 1 über den Haufen gefahren. Weitere Stürze verzeichneten Lorenzo Baldassaarri (Kalex), Joan Mir (Kalex), Iker Lecuona (KTM), Alex Marquez (Kalex) und Luca Marini (Kalex).
Grand Prix Österreich
Márquez fährt zur Pole, Pleite für Rossi
11/08/2018 AM 13:08
Mit aus der ersten Reihe starten Bagnaias WM-Rivale Miguel Oliveira (KTM) mit 0,310 Sekunden Rückstand und Fabio Quartararo (SpeedUp), der erstmals seit seiner Pole in Barcelona wieder in die erste Startreihe kam. Die zweite Reihe bilden Jorge Navarro, Alex Marquez und Mattia Pasini (alle Kalex).
Marcel Schrötter (Kalex) hatte auf seiner entscheidenden Runde eine Schrecksekunde, als er in der letzten Kurve beinahe in einen Konkurrenten krachte. Das verbaute ihm natürlich eine Verbesserung der Zeit, bewahrte ihn aber immerhin vor dem Krankenhaus. Er startet am Sonntag von der siebten Position. Dominique Aegerter (KTM) kam im Qualifying auf Rang 19.

Bagnaia schnappt sich erneut die Pole

Grand Prix Österreich
Bezzecchi auf Pole, Martin mit Paukenschlag beim Comeback
11/08/2018 AM 11:24