Im Kiesbett konnte der Gresini-Pilot aus eigener Kraft die Unfallstelle verlassen, hielt sich dabei aber die lädierte Stelle.
Ein Sturz mit Folgen: Die Hand ist gebrochen und Martins Wochenende beendet. Das könnte große Auswirkungen für die WM haben, denn bereits in der kommenden Woche findet in Österreich ein weiteres Rennen statt.

Harter Aufprall: Antonelli wird vom Bike geworfen

Grand Prix Tschechien
Letzte Chance für Rossi und Vinales
02/08/2018 AM 16:15
Philipp Öttl (KTM) nutzte die Chance und schob sich in den finalen Minuten des ersten Freien Trainings an die Spitze. Der Deutsche umrundete den Kurs in 2:09.194 Minuten und unterbot Martins Vorgabe um mehr als drei Zehntelsekunden.

Masaki Schnellster am Nachmittag

Die Zeit blieb auch nach dem 2. Freien Training bestehen, doch dahinter gab es einige Veränderungen. Kazuki Masaki sicherte sich im FP2 die Session-Bestzeit. Der KTM-Pilot umrundete den Kurs in Brünn in 2:09.288 Minuten und war knapp eine Zehntelsekunde langsamer als Öttl im FP1.
Der Deutsche schaffte es im FP2 nur auf die zehnte Position, führte die kombinierte Zeitenwertung aber an. Er war einer von fünf Piloten, die am Nachmittag langsamer waren als am Vormittag. Hinter Öttl und Masaki folgte mit Aron Canet der schnellste Honda-Pilot. Dahinter übernahm VR46-Pilot Nicolo Bulega (KTM) Platz vier vor Lorenzo Dalla Porta (Honda).
Lese den gesamten Artikel auf motorsport-total

Sturz mit Folgen: Handbruch bei Martin, Wochenende beendet

Motorrad
Das steckt hinter den Raketenstarts von Lorenzo
30/07/2018 AM 07:46
Eurosport
Jederzeit auf Ballhöhe: Kostenlose News per WhatsApp
04/03/2018 AM 15:26