Zur Bestzeit von Binder fehlten Schrötter am Ende nur 0,074 Sekunden. "Ich fühle mich an diesem Wochenende sehr wohl auf dem Motorrad. Wir sind immer bei der Musik dabei. Es war toll, dass wir im FT1 so gut ins Wochenende fanden", bemerkt Schrötter, der Platz zwei im Qualifying mit einem lachenden und einem weinenden Auge aufnahm.
"Mir gelang zu Beginn keine perfekte Runde. Deshalb kam ich rein und ließ einen neuen Satz Reifen aufziehen. Damit konnte ich viele schnelle Runden fahren", berichtet Schrötter. "Es ist schade, denn bis wenige Sekunden vor dem Ablaufen der Uhr war ich Schnellster. Für das Rennen sind wir aber gut aufgestellt."
Grand Prix von Aragón
Mit Video | Ducati-Doppelschlag im Qualifiying von Aragón
22/09/2018 AM 13:08
WM-Leader Francesco Bagnaia (Kalex) sicherte sich am Samstag den fünften Startplatz und teilt sich die zweite Reihe mit Alex Marquez und Mattia Pasini (beide Kalex). WM-Herausforderer Miguel Oliveira (KTM) zeigte ein enttäuschendes Qualifying und wurde nur auf der 18. Position gelistet. Dominique Aegerter (KTM) beendete die Session auf dem 30. Platz.
Lese den gesamten Artikel auf motorsport-total
Grand Prix von Aragón
Mit Video | Martin holt die Pole, Öttl abgeschlagen
22/09/2018 AM 11:53
Grand Prix Niederlande
Schrötter verabschiedet sich mit Top-10-Ergebnis in Sommerpause
27/06/2021 AM 15:08