Der richtige Schritt für alle Beteiligten? Marquez sieht den Wechsel auf jeden Fall positiv und erklärt gegenüber 'MotoGP.com': "Lorenzos Wechsel von Ducati zu Honda ist - aus Sicht von Honda - wichtig. Denn so hat man einen sehr starken Fahrer, einen Champion, der [...] nicht mit einem anderen Bike gewinnen kann." Lorenzo gewann in diesem Jahr bislang drei Rennen auf Ducati. Den Italienern "klaut" Honda somit einen ihrer Siegfahrer.
"Ich selbst habe auch lieber einen der stärksten Fahrer auf dem gleichen Motorrad", ergänzt Marquez zudem und stellt klar: "So gibt es keine Ausreden." Er erklärt: "Wenn er mich schlägt, dann wird er es mit dem gleichen Bike tun." Folglich könnte Marquez nicht das Material für die Niederlage verantwortlich machen. Das gilt im umgekehrten Fall aber natürlich auch für Lorenzo.
Lese den gesamten Artikel auf Motorsport-Total.com
GP Thailand
Lorenzo plant Start in Thailand - Rabat noch nicht fit
02/10/2018 AM 08:06
Motorrad
Lorenzo kritisiert Ducatis Fahrerwahl für 2019
25/09/2018 AM 12:45
Grand Prix Deutschland
Beeindruckende Pole-Serie von Márquez am Sachsenring reißt
VOR 11 STUNDEN