Nachdem Vinzenz Geiger die Durststrecke der deutschen Kombinierer nach quälend langen 343 Tagen beendet hatte, ernannte der Oberstdorfer das kleine Wintersportörtchen Ramsau am Dachstein zu seinem zweiten Wohnzimmer. "Ramsau liegt mir einfach", sagte der Team-Olympiasieger, der kurz zuvor im Zielsprint selbst einen Überathleten wie den Norweger Jarl Magnus Riiber nach allen Regeln der Kunst zerlegt hatte: "Schon die letzten Jahre lief es hier immer gut - aber heute war es perfekt."
Binnen drei Wochen hatte Geiger im Vorjahr in Ramsau und in Val di Fiemme gewonnen. Es waren die einzigen deutschen Siege im Winter 2019/20 und die letzten Erfolge der nicht mehr vom Erfolg verwöhnten DSV-Kombinierer bis zum Samstag. "Da habe ich jetzt meinen besten Sprung abgeliefert, und im Laufen lief es auch super", sagte Geiger, der zu Saisonbeginn schwer in Fahrt gekommen war.
Geiger, der nach seinem besten Sprung in diesem Winter zur Halbzeit auf Platz vier gelegen hatte, ließ dem nach dem Springen führenden Favorit Riiber im Zielsprint keine Chance. Riiber hatte im Vorjahr 14 von 17 Einzelrennen gewonnen und in der laufenden Saison die ersten beiden Wettbewerbe für sich entschieden. Nur beim dritten Rennen zuletzt in Kuusamo ging er leer aus, nachdem er im Springen disqualifiziert worden war.
Ruka
Rießle und Faißt sorgen für deutsches Doppelpodest
29/11/2020 AM 15:29
"Ich bin sehr, sehr froh, dass wir einen Riiber geschlagen haben. Der Vinz hatte bei den letzten Lehrgängen ansteigende Form, das hat er eindrucksvoll umgesetzt", sagte Bundestrainer Hermann Weinbuch: "Gelaufen ist er sehr klug, wir hatten zudem starke Ski. Das war ein perfektes Rennen."
Hinter den Österreichern Lukas Greiderer und Johannes Lamparter landete Fabian Rießle (Breitnau) auf Platz fünf. Terence Weber als Achter und Rekord-Weltmeister Eric Frenzel (beide Geyer) als Zehnter sowie Johannes Rydzek (Oberstdorf) auf Platz zwölf machten das starke deutsche Abschneiden perfekt. In Ramsau steht am Sonntag ein weiteres Einzelrennen auf dem Programm.
Das könnte Dich auch interessieren: Kombiniererinnen verpassen Spitzenplatz bei Weltcup-Premiere
(SID)

Perfekter Zielsprint: So lief Geiger zum Sieg

Ruka
Faißt in Ruka knapp am Podest vorbei, Riiber feiert Auftaktsieg
27/11/2020 AM 15:33
Lillehammer
Wegen Corona: FIS muss Traditionsweltcup in Norwegen absagen
12/11/2020 AM 19:17