Olympische Spiele

Drittes Mal Olympia: Koch knackt als erster DSV-Schwimmer Norm

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Marco Koch erreicht in China Olympianorm für Tokio

Fotocredit: SID

VonEurosport
15/01/2020 Am 18:13 | Update 15/01/2020 Am 18:14

Ex-Weltmeister Marco Koch hat als erster deutscher Schwimmer die Norm für die Olympischen Spiele in Tokio geknackt. Der 29-Jährige schlug bei der FINA Champions Swim Series in Shenzhen (China) hinter dem niederländischen Kurzbahn-Europameister Arno Kamminga über 200 m Brust in 2:09,81 Minuten als Zweiter an und blieb damit neun Hundertstelsekunden unter der geforderten Zeit.

"Ich bin sehr glücklich, dass es gleich im ersten Anlauf funktioniert hat und ich nun zum dritten Mal Olympia erleben kann", sagte der Weltmeister von 2015. Koch, der bei der WM im vergangenen Jahr als Fünfter knapp eine Medaille verpasst hatte, wechselte zu Jahresbeginn seinen Trainer: Nach dem ehemaligen Bundestrainer Henning Lambertz betreut ihn jetzt dessen Vorgänger Dirk Lange.

Das könnte Dich auch interessieren: Trauer um Schwimm-Idol und Olympiasieger Matthes

Schwimmen

Doppelter Weltrekord bei Finale der International Swimming League

21/12/2019 AM 10:23

(SID)

Olympische Spiele

"Schritt für Schritt zusammengewachsen": Olympiasieger coacht Flüchtlingsteam

GESTERN AM 17:57
Olympia Tokio 2020

Olympia-Stadion in Tokio wird eingeweiht

01/08/2020 AM 09:24
Ähnliche Themen
Olympische Spiele
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen