SID

Eurosport komplettiert Experten-Team für Olympia in PyeongChang 2018

Weitere Verstärkung: Eurosport komplettiert Experten-Team für Olympia
Von Eurosport

16/01/2018 um 12:21Aktualisiert 16/01/2018 um 12:40

Eurosport baut sein Experten-Team weiter aus und komplettiert seine On-Site-Crew für die Olympischen Winterspiele PyeongChang 2018. Mit Julian von Schleinitz holt Eurosport einen Top-Experten für die Rodel-Wettbewerbe ins Team. Bei den Curling-Partien wird Stella Heiß, Curling-Weltmeisterin von 2010, das Experten- und Kommentatoren-Team um Uli Kapp und Christopher Bartsch erweitern.

Der frühere Juniorenweltmeister Schleinitz, der immer noch Mitglied im Weltcup-Team der Rodler ist, wird zusammen mit Moderator Simon Südel, Reporter Marcel Klein und Kommentator Ron Ringguth die Rodel- und Skeleton-Wettbewerbe aus dem Alpensia Sliding Center analysieren.

Für das olympische Eishockey-Turnier konnte Eurosport mit Patrick Ehelechner und Andreas Renz zwei meinungsstarke Persönlichkeiten gewinnen, die mit ihrem Profil ebenfalls perfekt ins Konzept des Senders passen. Denn Eurosport will den Zuschauern die Olympischen Winterspiele voller Emotionen, verständlichen Analysen und einem leidenschaftlichen Team, das für den Sport brennt und diesen bestens vermitteln kann, präsentieren.

Eurosport präsentiert Moderatoren Sequenz und Albers

Neben den Experten und Reportern in PyeongChang erweitert Eurosport zudem sein Moderationsteam in München. Olympia-Moderatorin Birgit Nössing erhält in der täglichen Live-Moderationsschiene dabei Unterstützung von Oliver Sequenz und Simón Albers.

Das Trio ist in "Dein Olympia Live" täglich ab 0:30 Uhr bis 15:00 Uhr live bei Eurosport 1 und TLC auf Sendung und für die deutschen Zuschauer die erste Anlaufstelle zwischen den Wettbewerben.

Denn zwischen den Live-Übertragungen wird mehrmals täglich ins Olympia-Studio geschaltet, wo das Trio die spannendsten Szenen, aktuelle Olympia-News und die Höhepunkte des Tages zusammenfasst. In der Nachtschiene von ca. 00:30 bis 06:00 Uhr ist Oliver Sequenz im Einsatz, der "Morning Man" von 06:00 bis 11:00 Uhr ist Simón Albers während Birgit Nössing für die deutschen Zuschauer von 11:00 bis 15:30 Uhr bis zum Ende des Olympia-Livetages auf Sendung ist.

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - Olympische Winterspiele 2018: Mach' sie zu Deinen Spielen!

01:00

Doping-Experte Best im Eurosport-Team

Für die Themen jenseits des sportlichen Geschehens hat sich Eurosport einen Experten ins Boot geholt: So wird Benjamin Best aus Südkorea für den Sender über Doping und sportpolitische Themen berichten.

Der Berliner arbeitet seit 2007 überwiegend als freier Journalist und Filmemacher für den WDR, u.a. für die Sendung Sport Inside, und wurde bereits mit diversen Preisen ausgezeichnet, z.B. als CNN Journalist of the Year 2011. Gernot Bauer, Head of Sports bei Discovery Communication in Deutschland, freut sich auf das außergewöhnliche Line-up:

"Mit das Herzstück unserer Olympiaberichterstattung bildet unser hochkarätiges Experten- und Reporterteam, denn unsere vielfachen Olympiasieger und Fachleute sind mitunter das Salz in der Suppe. Unser Anspruch war es stets, nicht nur den prominentesten Namen, sondern zugleich die beste Expertise im Team zu haben. Oft vereinigt sich beides wie bei Sven Hannawald und Martin Schmitt."
"Die gute, faire und verständliche Analyse spielt für uns eine zentrale Rolle. Auch wollen wir mit unseren Experten transportieren, wie sich Olympia anfühlt, was in einem Sportler vorgeht. Anni Friesinger-Postma, André Lange, Michael Greis, Julian von Schleinitz, Hans-Peter Pohl, Frank Wörndl, Jochen Behle – und das ist nur die Spitze des Eisberges. Hinzu kommt noch unser internationales Team, allen voran mit Skistar Bode Miller im Eurosport Cube-Studio."

Olympia bei Discovery: Eine neue Art der Berichterstattung

Discovery/Eurosport sind in Europa als offizieller Rechtehalter sämtlicher TV- und Multiplattform-Übertragungsrechte der Olympischen Spiele 2018 bis 2024 das neue „Home of the Olympics in Europa für alle Sportfans. Ziel des Unternehmens ist es, die Olympischen Spiele einem breiteren und vor allem jüngeren Publikum zugänglich zu machen, und dank einer umfassenden Multi-Plattform-Strategie die Athleten und den Sport in den Mittelpunkt zu rücken.

Für den Zuschauer in Deutschland bedeutet dies, dass er erstmalig die Möglichkeit haben wird, jede einzelne Sekunde der Olympischen Winterspiele über mehr Bildschirme und Plattformen als je zuvor zu verfolgen. Im Livestreaming-Angebot Eurosport Player werden alle Wettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen PyeongChang 2018 zur Verfügung stehen: Über 4.000 Stunden Programm, davon über 900 Stunden live, mehr als 100 Wettbewerbe, alle Events, alles live und stets verfügbar auf allen Endgeräten wie Smartphones, Tablets oder SmartTVs.

Mit dem Eurosport Player können Zuschauer ihr persönliches Olympia-Erlebnis so komplett nach ihren Vorlieben gestalten. Nicht nur auf den Digital-Plattformen, auch im linearen TV wird 2018 das bisher umfassendste Olympia-Angebot in Free- und Pay-TV stattfinden. Discovery berichtet auf drei linearen TV-Sendern: Im Free-TV bei Eurosport 1, der 24 Stunden nonstop über die Olympischen Winterspiele berichten wird, und auf TLC sowie im Pay-TV bei Eurosport 2.

You're using a browser with settings that do not support playback of this video.

Click the link below to view supported browsers and find out about other options available to view this content.

Eurosport Supported Browsers

Video - Olympia-Mannschaftsarzt Wolfarth: "Es kribbelt schon"

03:41
0
0
Neueste Videos