10.06.17 - 10:05
Beendet
Aosta - Alpe d'Huez
0km
?km
Critérium du Dauphiné • Etappe7
Spielbeginn

Aosta - Alpe d'Huez

Erleben Sie das Critérium du Dauphiné-Rennen live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Critérium du Dauphiné-Rennen beginnt am 10 Juni 2017 um 10:05h. Bei Eurosport gibt es auch Critérium du Dauphiné-Ergebnisse, Kalender, Tabellen und Ranglisten. Außerdem finden Sie bei uns alle Infos rund um die besten Teams und Favoriten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Top-Radsportler. Radsport-Fans finden hier die neusten Radsport-News, Interviews, Live-Ticker, Experten-Kommentare, gratis Highlights und Wiederholungen. Verpassen Sie nie wieder ein Radsport-Rennen. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Radsport über Fussball und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
15:08 

Damit ist die Gesamtwertung nochmal ein bisschen interessanter geworden. Morgen steht die letzte Etappe mit der Bergankunft auf dem Plateau de Solaison an. Auf 115 Kilometern warten vier harte Berge. Damit verabschiede ich mich für heute und hoffe Sie sind morgen wieder mit dabei.

15:01 

Buchmann verteidigt sein weißes Trikot, genauso wie Bouwman sein Bergtrikot und Démare sein Sprinttrikot.

14:57 

Porte baut damit seinen Vorsprung im Gesamtklassement aus. Der zweite große Gewinner des Tages ist Romain Bardet.

14:57 

Froome kommt in einer Gruppe mit ungefähr 20 Sekunden Rückstand auf Porte ins Ziel. In dieser Gruppe ist auch Buchmann.

14:55 

Richie Porte und Fuglsang kommen mit 1:55 Minuten Rückstand ins Ziel. Contador und Talansky 10 Sekunden dahinter.

14:54 

Herrada wird Dritter, Vanendert Vierter und Bardet mit 1:15 Minuten Rückstand Fünfter.

14:53 

Dahinter Contador und der eingeholte Talansky, Aru ist distanziert.

14:52 

Porte drückt nochmal aufs Gas und nur Fuglsang kann folgen.

14:52 

Peter Kennaugh gewinnt die Königsetappe der Dauphiné. Ben Swift wird mit 12 Sekunden Rückstand zweiter.

14:52 

Bardet ist an der Flamme Rouge während Kennaugh in die letzte Kurve einbiegt.

14:51 

Fuglsang, Contador und Aru können folgen. Froome nicht!

14:51 

Jetzt attackiert Porte!

14:50 

Der letzte Kilometer für Kennaugh. Buchmann kann indess Aru nicht mehr folgen. Sky lässt beide nicht ziehen.

14:50 

Kennaugh erreicht nun den Ortskern von Alpe d'Huez, während Bardet weiter Zeit gut macht. Noch 1:30 Minuten Rückstand und damit 1:30 Minuten Vorsprung auf die restlichen Favoriten.

14:47 

Emmanuel Buchmann überholt Chaves und Fabio Aru zieht mit. Im Feld macht Sky Tempo und lässt das Duo nicht wegziehen.

14:46 

Estaban Chaves attackiert aus der Favoritengruppe, als diese den Schlussanstieg erreicht. Die Favoriten reagieren noch nicht.

14:44 

Kennaugh kann sich einen Vorsprung erarbeiten. Es sieht gut aus für den Froome Helfer. Bardet und Talansky erreichen jetzt auch die Schlusssteigung. Talansky kann dem Tempo des Franzosen nicht mehr folgen.

14:43 

Kennaugh attackiert gleich und kann Swift im steileren Teil zu beginn abstellen.

14:43 

Swift und Kennaugh haben die Zwischenabfahrt hinter sich gebracht und treffen nun auf die "klassische" Route. Noch 3,5 Kilometer.

14:42 

Die restlichen Verfolger aus der ehemaligen Spitzengruppe befinden sich 40 Sekunden hinter dem Spitzenduo.

14:41 

Bardet und Talansky befinden sich nun 1:20 Minuten vor dem Favoritenfeld. Dort ist Dan Martin wieder eingeholt.

14:40 

Aus dem Favoritenfeld versucht Dan Martin auf einem flacheren Stück weg zu fahren. BMC lässt ihn allerdings nicht richtig ziehen.

14:39 

Die Rennsituation 7 Kilometer vor dem Ziel zur Übersicht: Vorne fährt das Duo Swift und Kennaugh mit einem kleineren Vorsprung auf ihre ursprünglichen Fluchtkollegen. Dahinter fahren Bardet und Talansky mit einem Rückstand von circa 2 Minuten und dahinter das Favoritenfeld mit einem Rückstand von circa drei Minuten.

14:37 

Bardet fährt gleich Talansky auf. Währenddessen wurde Buchmann wieder von der Favoritengruppe eingeholt.

14:36 

Eine Zwischenabfahrt vom Sarenne ist absolviert. Es folgt ein kleiner Gegenanstieg, dann eine weitere Abfahrt. Schließlich folgt die Strecke auf den letzten vier Kilometern der "klassischen" Bergankunft von Alpe d'Huez. Diese sind jedoch mit 7,2% auf 3,7 Kilometer nicht mehr so schwierig.

14:33 

Talansky befindet sich alleine 1:40 Minuten hinter Swift und Kennaugh und damit nur 30 Sekunden vor Bardet.

14:31 

Bardet hat mit seinem Teamkollegen nun schon 45 Sekunden auf das Feld gut gemacht. Dort beobachten sich die Favoriten wieder. Die Gruppe um Buchmann hat an der Spitze der Bergwertung ungefähr 200 Meter Vorsprung auf das Feld.

14:30 

Aus dem Feld attackiert Valverde. Fuglsang und Porte springen an sein Hinterrad. Sky versucht die Lücke zu schließen.

14:30 

Währenddessen haben Swift und Kennaugh die Bergwertung am Col de Sarenne passiert und befinden sich auf dem Weg nach Alpe d'Huez. Noch 13 Kilometer für die beiden.

14:29 

Auch Emmanuel Buchmann hat aus dem Feld heraus attackiert und befindet sich auf der Verfolgung von Bardet, der jetzt mit Vuillermoz eine Relais-Station gefunden hat.

14:27 

Es muss erwähnt werden, dass Swift eigentlich als Sprinter gilt. Der Brite war zwei Mal auf dem Podium von Mailand-Sanremo. Dass er gut über die Berge kommt war bekannt, aber diese Kletterleistung ist verblüffend.

14:26 

Swift und Kennaugh haben gleich die Bergwertung erreicht. Sie haben 17 Sekunden Vorsprung auf die Mitausreißer. Bardet hat 30 Sekunden auf das Feld herausgefahren.

14:24 

Bardet ist nun wieder Solo unterwegs und nicht mehr im Blickfeld der Favoritengruppe. Dort ist Aru vom letzten Porte-Helfer wieder eingeholt worden.

14:24 

Vorne ist Kennaugh zu Swift vorgefahren und die beiden haben Rodriguez abgestellt. Ihr Vorsprung auf die restlichen Begleiter ist ungefähr 100 Meter.

14:23 

Jetzt versucht Fabio Aru das Loch zu schließen.

14:22 

Bardet fährt Martin auf und erarbeitet sich einen Vorsprung von circa 100 Metern. Die Favoritengruppe reagiert erst mal nicht.

14:21 

Jetzt attackiert Ben Swift aus der Spitzengruppe und nur Rodriguez kann ihm folgen. Im Feld bricht Romain Bardet (AG2R) das Patt der Favoriten.

14:19 

Auch Diego Ulissi kann jetzt kurz vor dem Gipfel den Anschluss an die Spitzengruppe herstellen. Die Situation im Feld ist unverändert. Es scheint ein Patt unter den Favoriten zu herrschen.

14:15 

Andrew Talansky hat momentan 2:00 Minuten Rückstand auf die Spitze, das Peloton 4:00 Minuten. Damit kann sich der Amerikaner im virtuellen Gesamtklassement um einige Plätze verbessern.

14:14 

Richie Porte und sein BMC Team kontrollieren das Rennen bislang souverän. Bislang wagt es keiner der restlichen Favoriten eine Attacke zu starten. Doch der schwere Teil des Anstieges kommt erst jetzt.

14:12 

Aus dem Feld versucht Guillaume Martin (Wanty Groupe Gobert) zu attackieren. BMC lässt das französische Klettertalent allerdings nicht weit ziehen.

14:07 

Es sind noch 20 Kilometer zu fahren. Bei einem Vorsprung von 4:15 Minuten haben die Ausreißer gute Chancen den Tagessieg unter sich auszumachen.

14:04 

Es ist nicht Ulissi, sondern überraschenderweise sein Teamkollege Ben Swift, der den Anschluss zum Spitzentrio wiederherstellt. Mit ihm kommt Herrada nach vorne. Vorne sind also jetzt fünf Fahrer.

14:02 

Die ersten Mitglieder der ursprünglichen Spitzengruppe wie Konovalovas (FDJ) werden vom Feld eingeholt. Die Spitze hat inzwischen ihren Vorsprung wieder auf 4:10 Minuten ausgebaut, auch weil BMC momentan nicht das schnellste Tempo anschlägt.

14:00 

Eine Verfolgergruppe um Diego Ulissi hat das Spitzentrio in Sicht und kann bald wieder aufschließen. In diesem unterem Teil ist der Anstieg noch sehr unrythmisch: Rampen und flachere Passagen wechseln sich ab. Nach einem drittel wird der Berg jedoch regelmäßiger und vor allem steiler.

13:56 

Das Feld verkleinert sich unter der Tempoarbeit von BMC schnell. Das Trio um Kennaugh hat 25 Kilometer vor dem Ziel 20 Sekunden Vorsprung auf die restlichen Ausreißer, 2:40 Minuten auf Talansky und 3:30 Minuten auf das Feld.

13:52 

Peter Kennaugh kann zu Fernandez und Vanendert aufschließen. Das Feld ist nun auch im Anstieg.

13:50 

Delio Fernandez attackiert auf den ersten Metern des Anstieges und nur Jelle Vanendert kann ihm folgen. Der Rest der Gruppe ist jedoch nicht weit zurück.

13:49 

Aus der Spitzengruppe fallen nun die ersten Fahrer zurück. Der Fuß des letzten Anstieges zum Col de Sarenne ist erreicht.

13:42 

Talansky kann den Vorsprung auf 3:20 Minuten verkleinern. Im Feld kontrolliert nun das BMC Team von Leader Richie Porte das Tempo. Es sind noch genau 30 Kilometer bis ins Ziel.

13:40 

Aus dem Hauptfeld hat sich Andrew Talansky (Cannondale-Drapac) abgesetzt. An der Spitze gewinnt Koen Bouwman auch die nächste Bergwertung der 2. Kategorie. Der Vorsprung der Ausreißer beträgt noch 4:07 Minuten auf das Feld und 3:50 auf Talansky.

13:27 

Mit den schweren Bergetappen mehren sich auch die Aufgaben: Heute sind schon Pascal Ackermann (Bora-Hansgrohe), Franco Pellizotti (Bahrain-Merida), Chad Haga (Sunweb) und Natnael Berhane (Dimension Data) ausgestiegen.

13:24 

Während die erste Bergwertung der 4. Kategorie von Peter Kennaugh gewonnen wurde, konnte Koen Bouwman sein Punktekonto mit dem Sieg bei den anderen Bergwertungen des Tages aufstocken. Der Niederländer baut mit insgesamt 39 Punkten seinen Vorsprung in der Bergwertung aus.

13:21 

An der Spitze des Feldes leisten die Teams der Favoriten BMC, Movistar und Sky die meiste Arbeit.

13:14 

Das Feld konnte den Rückstand auf 5:35 Minuten verkürzen. Die Fahrer erreichen jetzt das letzte flache Stück, bevor das bergige Finale ansteht.

13:05 

Die weiteren Fahrer der Spitzengruppe sind: Alexis Vuillermoz (AG2R La Mondiale), Jesus Herrada (Movistar), Jelle Vanendert (Lotto-Soudal), Ignatas Konovalovas (FDJ), Maurits Lammertink (Katusha-Alpecin), Lennart Hofstede (Sunweb), Antonio Nibali (Bahrain-Merida), Simon Clarke (Cannondale-Drapac), Romain Sicard (Direct Energie), Scott Thwaites (Dimension Data), Ben Swift (UAE Emirates), Thomas Degand (Wanty-Groupe Gobert), Delio Fernandez Cruz und Mauro Finetto (Delko Marseille Provence KTM).

13:01 

Zum Renngeschehen: Zu Beginn der Etappe fand ein langer Kampf um die Gruppe des Tages statt. Zunächst konnte sich eine Gruppe von fünf Fahrer absetzen, zu der nach und nach mehr Fahrer aufschließen konnten. Nach dem Berg dem Col de Coucheron (2. Kategorie) war schließlich eine 17 Fahrer starke Ausreißergruppe entwischt. Ihre prominentesten Mitglieder sind Peter Kennaugh (Sky), Diego Ulissi (UAE-Emirates) und der Träger des Bergtrikots Koen Bouwman (Lotto NL-Jumbo). Die Gruppe hat 57 Kilometer vor dem Ziel ihren Vorsprung auf 6:00 Minuten ausgebaut.

Info 

Da wir es nicht mit einer klassischen Bergankunft zu tun haben, könnte die Taktik am Ende entscheidend sein. Favoriten sind natürlich die vier stärksten Kletterer von gestern: Der Gesamtführende Richie Porte (BMC), Fabio Aru und Jakob Fuglsang (Astana) sowie Richie Porte (BMC). Falls eine Ausreißergruppe genug Vorsprung bekommen sollte, ist wieder auf Thomas De Gendt (Lotto-Soudal) zu achten.

Info 

Die heutige Etappe führt über 168 Kilometer von Aoste nach Alpe d'Huez. Nach einer Einrollphase von 25 Kilometern steht ein Kombination von drei Bergwertungen an, die Ausreißern als Sprungbrett dienen könnte: Die Côte de Berland (4. Kategorie), der Col de Cucheron (2. Kategorie) und der Col de Porte (1. Kategorie). Danach fährt das Peloton über 60 Kilometer das Romanche-Tal hinauf bis nach Le Bourg-d'Oisans. Doch es geht nicht die berühmten 21 Kehren hinauf, die Route führt geradeaus weiter. Nach der Côte de Garcin führt die Strecke in ein Nebental. Dort wartet der Col de Sarenne. Auf 15,3 Kilometer bietet der "Hintereingang zu Alpe d'Huez" eine Steigung von durchschnittlich 6,9% und Passagen mit 10%. Vom Gipfel des Sarenne führt die Route Richtung Alpe d'Huez. Kurz vor dem Zielort biegen die Fahrer noch einmal ab, um nach einer kurzen Abfahrt die letzten 4 Kilometer des ikonischen Anstieges zu absolvieren.

Info 

Herzlich Willkommen zum Live-Ticker der Königsetappe der diesjährigen Dauphiné. Mein Name ist Felix Schönbach und ich versorge Sie ab 13:00 Uhr mit den wichtigsten Informationen zum Rennen.