Denkbar knapp hat Gregor Mühlberger (Bora - hansgrohe) beim 71. Critérium du Dauphiné den bisher größten Sieg seiner Profikarriere verpasst. Der 25-jährige Österreicher musste sich auf der 229 Kilometer langen 6. Etappe zwischen Saint-Vulbas und Saint-Michel-de-Maurienne im Sprintduell nur um wenige Zentimeter dem Weltranglistenersten Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step) geschlagen geben.

Wallonischer Pfeil
Kopf-an-Kopf-Duell: Alaphilippe gegen Fuglsang wird zum Dauerbrenner
24/04/2019 AM 22:00

Dritter wurde mit 22 Sekunden Rückstand der Italiener Alessandro De Marchi (CCC Team), mit dem die beiden die Ausreißergruppe des Tages gebildet hatten. Mit mehr als sechs Minuten Rückstand kam das Feld mit allen Favoriten ins Ziel.

"Um Millimeter": Eiskalter Alaphilippe sprintet gegen Mühlberger zum Sieg

An der Spitze des Gesamtklassements gab es keine Änderungen. Adam Yates (Mitchelton - Scott) führt vor dem entscheidenden Wochenende unverändert mit vier Sekunden Vorsprung auf Dylan Teuns (Bahrain - Merida) und sechs auf Tejay van Garderen (EF Education First). Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe / +0:26) machte eine Position gut und wird jetzt auf Rang sieben geführt.

Alaphilippe holte sich neben seinem schon zehnten Saisonsieg auch das Blau-Weiß gepunktete Bergtrikot. Der Belgier Wout Van Aert (Jimbo - Visma) büßte dagegen nicht nur seine Top-Ten-Platzierung, sondern auch die Führung in der Nachwuchswertung ein. Hier liegt nun sein Landsmann Björg Lambrecht (Lotto Soudal) vorn. Van Aert behauptete aber die Spitzenposition in der Punktewertung.

Tageswertung:

1. Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step)

2. Gregor Mühlberger (Bora - hansgrohe) s.t.

3. Alessandro De Marchi (CCC Team) +0:22

4. Wout Poels (Ineos) +6:10

5. Gorka Izagirre (Astana) s.t.

6. Jakob Fuglsang (Astana)

7. Jack Haig (Mitchelton - Scott)

8. Adam Yates (Mitchelton - Scott)

9. Nairo Quintana (Movistar)

10. Alexey Lutsensko (Astana)

Gesamtwertung:

1. Adam Yates (Mitchelton - Scott)

2. Dylan Teuns (Bahrain - Merida) +0:04

3. Tejay van Garderen (EF Education First) +0:06

4. Jakob Fuglsang (Astana) +0:07

5. Steven Kruijswijk (Jumbo - Visma) +0:24

6. Thibaut Pinot (Groupama - FDJ) +0:25

7. Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe) +0:26

8. Alexej Lutsenko (Astana) +0:30

9. Nairo Quintana (Movistar) +0:40

10. Wout Poels (Ineos) s.t.

WM
Emotion pur: Die Siegerehrung für Alaphilippe
GESTERN AM 15:59
WM
Gold für Alaphilippe - Schachmann sauer: "Zehn Meter gefehlt"
GESTERN AM 14:39