Getty Images

Mit Video | Critérium du Dauphiné: Boasson Hagen sprintet zum Auftaktsieg

Mit Video | Critérium du Dauphiné: Boasson Hagen sprintet zum Auftaktsieg
Von radsport-news.com

09/06/2019 um 15:15Aktualisiert 09/06/2019 um 15:29

Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) hat den Auftakt des 71. Critérium du Dauphine gewonnen. Der 32 Jahre alte Norweger setzte sich auf der 1. Etappe über 142 Kilometer zwischen Aurillac und Jussac im Sprint einer rund 60 Fahrer starken Spitzengruppe vor den beiden Belgiern Philippe Gilbert (Deceuninck - Quick-Step) und Wout Van Aert (Jumbo - Visma) durch.

Der Hürther Nils Politt (Katusha - Alpecin) überzeugte als Tagesvierter, gefolgt vom Österreicher Gregor Mühlberger (Bora - hansgrohe). Zweitbester deutscher Fahrer war Jonas Koch (CCC Team) auf Rang sieben.

Mit seinem dritten Saisonsieg übernahm Boasson Hagen, der zuletzt die Norwegen- Rundfahrt für sich hatte entscheiden können, auch das Gelbe Trikot des Spitzenreiters der Tour-Generalprobe.Mit vier Sekunden Rückstand folgt Gilbert auf Rang zwei vor Van Aert (+0:06) und Politt, der als Vierter ebenso wie alle Favoriten auf den Gesamtsieg zehn Sekunden Rückstand aufweist.

Video - Sieg im Sprint: Boasson-Hagen "zieht durch"

03:02

Tageswertung:

1. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data)

2. Philippe Gilbert (Deceuninck - Quick-Step) s.t.

3. Wout Van Aert (Jumbo - Visma)

4. Nils Politt (Katusha - Alpecin)

5. Gregor Mühlberger (Bora - hansgrohe)

6. Sonny Colbrelli (Bahrain - Merida)

7. Jonas Koch (CCC Team)

8. Alexey Lutsenko (Astana)

9. Benoit Cosnefroy (AG2R)

10. Michal Kwiatkowski (Ineos)

Gesamtwertung:

1. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data)

2. Philippe Gilbert (Deceuninck - Quick-Step) +0:04.

3. Wout Van Aert (Jumbo - Visma) +0:06

4. Nils Politt (Katusha - Alpecin) +0:10

5. Gregor Mühlberger (Bora - hansgrohe) s.t.

6. Sonny Colbrelli (Bahrain - Merida)

7. Jonas Koch (CCC Team)

8. Alexey Lutsenko (Astana)

9. Benoit Cosnefroy (AG2R)

10. Michal Kwiatkowski (Ineos)

Video - "Sehr, sehr glücklich mit meinem Giro": Ackermann am Ziel seiner Träume

00:59
0
0