Getty Images

Mit Video | Poels gewinnt Königsetappe, Buchmann knapp geschlagen

Mit Video | Poels gewinnt Königsetappe, Buchmann knapp geschlagen
Von Eurosport

15/06/2019 um 20:32Aktualisiert 16/06/2019 um 09:43

Emanuel Buchmann vom Team Bora-hansgrohe hat den Tagessieg auf der sechsten Etappe des Citerium du Dauphiné nur knapp verpasst. Buchmann belegte hinter dem Niederländer Wout Poels vom Team Ineos und dem Dänen Jakub Fuglsang (Astana) auf der Königsetappe von Saint-Genis-les-villages nach Les Sept Laux den dritten Platz. Fuglsang übernahm die Führung in der Gesamtwertung.

"Es war heute eine echte Königsetappe, vor allem der starke Regen hat den Schlussanstieg noch schwerer gemacht. Ich fuhr in der Gruppe der Favoriten, wollte so lange wie möglich mit einer Attacke warten. Dann dachte ich 'jetzt oder nie' und habe es versucht", sagte Buchmann:

"Klar wäre ein Sieg mehr als schön gewesen, aber ich werde morgen alles geben, um die eine Sekunde auf das Podium aufzuholen."

Die Führung in der Gesamtwertung übernahm Fuglsang vom Briten Adam Yates (Mitchelton-Scott), der als Tagessechster auf Platz zwei (+0:08 Minuten) zurückfiel. Buchmann (+0:21) rückte um drei Plätze auf Rang vier vor.

Video - Strömender Regen: Poels zieht im letzten Moment an Fuglsang vorbei

02:33

Greipel muss aufgeben

Die 71. Dauphine endet am Sonntag mit einer 113,5 km langen Etappe zwischen Cluses und Champery, die allerdings nicht mehr die ganz großen Schwierigkeiten aufweist.

(SID)

Video - Schwimmen oder Radfahren? Zielgerade unter Wasser

00:34
0
0