Nils Politt siegte nach 193,9 km von Ilmenau nach Erlangen dank einer glänzend gesetzten Attacke 7,4 km vor dem Ziel.
Hinter Politt, Deutschland-Tour-Zweiter von 2018, folgten der Belgier Dylan Teuns (Bahrain Victorious) und Sprint-Oldie André Greipel (Israel Start-Up Nation).
"Ich habe es geschafft, Dylan auf den letzten zwei Kilometern abzuschütteln. Ich bin super happy, dass ich hier jetzt meine zweite Deutschland-Tour-Etappe gewinnen konnte", sagte Politt, dessen Angriff stark an seinen Tour-Etappensieg in Nîmes erinnerte, im "ZDF".
Deutschland-Tour
"Kameltreiber"-Skandal: Lagab verzeiht BDR-Sportdirektor Moster
27/08/2021 UM 17:07
Durch seinen insgesamt dritten Profisieg übernahm der 27-Jährige das Rote Trikot des Gesamtführenden von seinem Teamkollegen Pascal Ackermann, der die Auftaktetappe am Donnerstag gewonnen hatte. "Es war eine geile Etappe und ich bin froh, dass Nils gewonnen hat", sagte Ackermann, der acht Sekunden Rückstand auf Politt hat.

Politt lässt die Fans in Erlangen jubeln: Finale der 3. Etappe

Deutschland Tour: Schlussetappe führt am Sonntag nach Nürnberg

Zum Abschluss am Sonntag führt das vierte und letzte Teilstück das Peloton über 156,3 anspruchsvolle Kilometer von Erlangen nach Nürnberg. Zwischen km 39 und 106 müssen die Fahrer sechs kurze, aber zum Teil knifflige Anstiege bewältigen.
Danach haben die Sprinter auf 50 flachen km noch Zeit, mögliche Ausreißergruppen einzuholen. Die diesjährige Deutschland Tour endet nach 722 km, nachdem das Rennen Station in vier Bundesländern gemacht hat.
Die großen Berge fehlen in diesem Jahr im Parcours. Um den Gesamtsieg kämpfen deshalb vor allem sprintstarke Fahrer wie Ackermann oder Fahrer mit Klassiker-Talent wie Tour-Etappensieger Nils Politt. 2019, bei der bislang letzten Ausgabe, siegte der Belgier Jasper Stuyven, im März Gewinner von Mailand-Sanremo. Stuyven lässt die Deutschland Tour in diesem Jahr aber ebenso aus wie der slowenische Gesamtsieger von 2018, Matej Mohoric. Bei der Deutschland Tour 2021 wird es einen Premierensieg geben.
Das könnte Dich auch interessieren: "Kameltreiber"-Skandal: Lagab verzeiht BDR-Sportdirektor Moster
(SID)

Kristoff zu stark für Bauhaus und Ackermann: Finale der 2. Etappe

Vuelta a España
Jakobsen kann nicht mithalten: Sénéchal gewinnt kurioses Finale
27/08/2021 UM 15:49
Vuelta a España
Schachmann muss Vuelta abbrechen: "Sehr enttäuschend"
27/08/2021 UM 13:13