Nach vielen vergeblichen Versuchen hat Giacomo Nizzolo (Qhubeka - Assos) seinen ersten Grand-Tour-Etappensieg gefeiert.
Der Europameister aus Italien entschied den 13. Abschnitt des Giro d’Italia über 198 Kilometer von Ravenna nach Verona im Sprint vor seinem Landsmann Edoardo Affini (Jumbo-Visma) und dem Slowaken Peter Sagan (Bora-hansgrohe) für sich. Als bester deutscher Profi wurde der Cottbuser Max Kanter (DSM) Achter.
Einen Tag vor der Zoncolan-Etappe hatte Egan Bernal (Ineos) keine Mühe, sein Rosa Trikot zu behaupten. Der Kolumbianer führt die Gesamtwertung weiterhin mit 45 Sekunden Vorsprung auf den Russen Aleksandr Vlasov (Astana-Premier Tech) an. Der Italiener Damiano Caruso (Bahrain Victorious/+1:12) bleibt Dritter, der Ravensburger Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe/+1:50) wird auf Rang sechs geführt.
Giro d'Italia
Alle Etappen, Profile und Bergwertungen: Die Anstiege des Giro
UPDATE 07/05/2021 UM 22:19 UHR
Der Franzose Geoffrey Bouchard (AG2R Citroën) bleibt Spitzenreiter in der Bergwertung. Sagan verteidigte das Maglia Ciclamino des besten Sprinters, Bernal auch das Weiße Jersey des besten Nachwuchsfahrers.
Das könnte Dich auch interessieren: QUIZ: Kennst Du alle deutschen Etappensieger beim Giro?
(radsport-news.com)

Sprint-Showdown in Verona: Die Highlights der 13. Etappe

Nizzolo verrät Mentaltrick: So klappte es mit dem ersten Sieg

Giro d'Italia
Giro-Startliste: Alle Teams, alle Fahrer, alle Nummern in der Übersicht
UPDATE 07/05/2021 UM 15:45 UHR
Tour de France
Leichter Optimismus: Tour-Strecke spielt Bora in die Karten
UPDATE 28/10/2022 UM 08:38 UHR