Egan Bernal (Ineos) hat die 16. Etappe des Giro d`Italia als Solist gewonnen und damit seine Führung in der Gesamtwertung ausgebaut.
Der Kolumbianer gewann die wegen schlechten Wetters auf 153 Kilometer verkürzte Etappe, aus deren Profil die Pässe Fedaia und Pordoi gestrichen wurden, nach einer Attacke am Passo Giau, dem letzten klassifizierten Anstieg des Tages, dessen Kuppe 18 Kilometer vor dem Ziel überquert wurde.
Als Zweiter erreichte Romain Bardet (DSM) mit 26 Sekunden das Ziel, gefolgt vom zeitgleichen Italiener Damiano Caruso (Bahrain Victorious). Mit 1:17 Minuten Rückstand führte Giulio Ciccone (Trek-Segafredo) die nächste Gruppe ins Ziel, zu der auch Hugh Carthy (EF Education-Nippo) und Joao Almeida (Deceuninck-Quick-Step) gehörten, ins Ziel.
Giro d'Italia
"Fürchterlicher Tag": Das Buchmann-Aus und die Folgen
23/05/2021 AM 22:18
Auf Rang sieben folgte schließlich der Russe Aleksandr Vlasov (Astana-Premier Tech), der allerdings schon einen Rückstand von 2:11 Minuten aufwies.
In der Gesamtwertung führt Bernal nach seinem zweiten Saisonsieg mit 2:24 Minuten Vorsprung auf Caruso und 3:38 Minuten auf Carthy.
Das könnte Dich auch interessieren: Voigt nach schlimmen Stürzen alarmiert: "Straßen werden nicht breiter"
(radsport-news.com)

Wahnsinns-Rettung in der Abfahrt: Izagirre weicht Auto haarscharf aus

Giro d'Italia
Der Giro d'Italia live im TV und im Livestream bei Eurosport
07/05/2021 AM 10:32
Giro d'Italia
Ergebnisse und Gesamtwertungen: So steht's beim Giro
07/05/2021 AM 10:10