Thomas De Gendt hat beim 105. Giro d’Italia für den ersten Tagessieg von Lotto Soudal gesorgt. Der 35-jährige Belgier ließ über 153 Kilometer rund um Neapel im Sprint einer vierköpfigen Ausreißergruppe den Italiener. Davide Gabburo (Bardiani – CSF) und den Spanier Jorge Arcas (Movistar) hinter sich.
Juan-Pedro Lopez (Trek – Segafredo) verteidigte ein weiteres Mal das Rosa Trikot und liegt in der Gesamtwertung weiterhin 38 Sekunden vor dem Bremer Lennard Kämna (Bora – hansgrohe) sowie 58 Sekunden vor dem drittplatzierten Rein Taaramäe (Intermarché – Wanty – Gobert).
Arnaud Démare (Groupama – FDJ) verteidigte das Maglia Ciclamino des besten Sprinters, Koen Bouwman (Jumbo – Visma) bleibt an der Spitze der Bergwertung, in der Kämna ebenfalls Zweiter ist, Lopez ist zudem Spitzenreiter in der Nachwuchswertung, seine Mannschaft führt auch die Teamwertung an.
Giro d'Italia
Buchmann sieht Podiumschance: "Ist noch Einiges möglich"
VOR 16 STUNDEN
Mehr in Kürze...

"Extrem stressig": Eurosport-Experten erklären die Tücken der 8. Etappe

Giro d'Italia
Giro-Strecke: Profil und Kurs der 16. Etappe - der Mortirolo wartet
GESTERN AM 06:21
Giro d'Italia
Highlights: Carapaz behält trotz Sturz die Nerven - Ciccone mit Solo-Sieg
GESTERN AM 20:07