Weitere drei Sekunden dahinter wurde der Russe Sergei Chernetskiy (Astana) Dritter, Rang vier belegte mit elf Sekunden Rückstand der Spanier Carlos Verona (Mitchelton-Scott), gefolgt vom zeitgleichen Kolumbianer Rigoberto Uran (EF-Drapac).
Das komplette Ergebnis
Großschartner war begeistert nach seinem Auftritt:
Guangxi-Rundfahrt
Ackermann verpasst zweiten Tagessieg knapp
18/10/2018 AM 10:17
Ich bin überglücklich einen Podestplatz bei einem WorldTour Rennen belegt zu haben. Auch im Gesamtklassement bin ich nun Zweiter, daher ein riesen Dankeschön an das ganze Team. Peter hat alle Attacken vor dem Finale abgewehrt und mich in Position gebracht. Nun gilt es den zweiten Platz zu verteidigen, dann wäre es für mich ein wunderschöner Abschluss meiner ersten WorldTour Saison.
Nach seinem vierten Saisonsieg liegt Moscon im Gesamtklassement neun Sekunden vor Großschartner und 14 vor Chernetskiy (Astana) und hat nun beste Chancen, Nachfolger von Tim Wellens (Lotto Soudal) zu werden, der im vergangenen Jahr die Premiere der Gree-Tour of Guangxi für sich entschied. Der Belgier verzichtete diesmal auf seine Teilnahme und beschloss seine Saison mit einem fünften Platz beim Herbstklassiker Il Lombardia, den Moscon nach einem Defekt im Finale nicht beendete.
Als bester Deutscher liegt Jasha Sütterlin (Freiburg/Movistar) 45 Sekunden zurück auf Platz 24. Der deutsche Meister Ackermann, vor der Etappe auf Rang zwei, stürzte auf Platz 98 ab (+5:55), Walscheid (+6:06) liegt weitere drei Plätze dahinter.

Ackermann Zweiter in der Punktewertung

Moscon übernahm auch die Spitzenpositionen in der Berg- und der Nachwuchswertung, Fabio Jakobsen (Quick-Step Floors) baute seine Führung in der Punktewertung gegenüber dem Deutschen Meister Pascal Ackermann (Bora-hansgrohe) auf nunmehr fünf Zähler aus. Astana verbesserte sich vom dritten auf den ersten Rang der Teamwertung.
Tageswertung:
  • 1. Gianni Moscon (Sky)
  • 2. Felix Großschartner (Bora-hansgrohe) +0:05
  • 3. Sergei Chernetskiy (Astana) +0:08
  • 4. Carlos Verona (Mitchelton-Scott) +0:11
  • 5. Rigoberto Uran (EF-Drapac) s.t.
  • 6. Luis Leon Sanchez (Astana) +0:15
  • 7. Remi Cavagna (Quick-Step Floors) s.t.
  • 8. Ruben Fernandez (Movistar)
  • 9. Davide Villella (Astana) +0:18
  • 10. Jan Polanc (UAE Team Emirates) s.t.
Gesamtwertung:
  • 1. Gianni Moscon (Sky)
  • 2. Felix Großschartner (Bora-hansgrohe) +0:09
  • 3. Sergei Chernetskiy (Astana) +0:14
  • 4. Remi Cavagna (Quick-Step Floors) +0:17
  • 5. Rigoberto Uran (EF-Drapac) +0:21
Mehr Radsport auf https://www.radsport-news.com/

Doppelschlag: Ackermann sprintet zum nächsten Sieg

Giro d'Italia
Großschartner sicher: "Dann fährt Buchmann ums Podest"
VOR 17 STUNDEN
Algarve-Rundfahrt
Ackermann im Sprint ohne Chance: Bennett setzt Siegesserie fort
GESTERN AM 17:56