„Das war heute wirklich nicht einfach. Durch den Regen war das Finale hektisch und mit der zwei Kilometer langen Zielgeraden war es schwierig, das richtige Timing zu treffen. Gestern haben wir das etwas vermasselt, heute hat alles perfekt geklappt", sagte der 24-Jährige zum Renne und fügte an:
Es sind wirklich eine Menge sehr guter Sprinter hier, da braucht man auch etwas Glück. Aber heute hatte ich die Position und die Beine. Es war eine starke Teamleistung und am Ende ein verdienter Sieg.
Ackermann ist in der Gesamtwertung mit vier Sekunden Rückstand nun der erste Verfolger.
Radsport
Mit Video | Wegen von Fan provozierten Tour-Sturz: Nibali wird von Polizei befragt
16/10/2018 AM 19:48
Der 25-jährige Max Walscheid (Sunweb) rollte nach seinem zweiten Platz zum Auftakt als Sechster über die Ziellinie, der Freiburger Jasha Sütterlin (Movistar) belegte Rang 20.
Insgesamt stehen beim letzten Rennen der WorldTour im Reich der Mitte sechs Etappen auf dem Programm. Auch das dritte Teilstück über 125,4 km auf der Rennstrecke von Nanning kommt den Sprintern entgegen

Triumphfahrt par excellence: Pinot holt sich die Lombardei-Krone

Guangxi-Rundfahrt
Walscheid verpasst Etappensieg nur knapp
16/10/2018 AM 10:02
Giro d'Italia
Gerüchteküche brodelt: Bennett für Ackermann zurück zu Bora?
11/05/2021 AM 08:55