Der Däne Andreas Kron übernahm mit dem Etappensieg auch die Führung in der Gesamtwertung. ”Es ist fantastisch. Mein erstes WorldTour-Rennen und gleich mein erster WorldTour-Sieg. Mir fehlen die Worte. Wir haben auch das Bergtrikot. Unglaublich", sagte ein überwältigter Kron im Siegerinterview.
Etappenzweiter wurde Luis León Sánchez (Astana-Premier Tech) vor Rémy Rochas (Cofidis). Auf Rang vier folgte dann Lennard Kämna, der auf der langen Zielgeraden als Erster den Sprint anzog, aber nicht mehr die besten Beine hatte. "Im Finale ist es nicht perfekt gelaufen. Vierter von vier ist natürlich schade", sagte Kämna.
Das dezimierte Hauptfeld kam mit 16 Sekunden Rückstand ins Ziel. Den Sprint der Verfolger entschied Dion Smith (Team BikeExchange) für sich und sicherte sich Platz fünf. Superstar Christopher Froome (Israel Start-Up Nation) musste bereits knapp 50 Kilometer vor dem Ziel abreißen lassen und kam abgeschlagen als 96. ins Ziel (+8.30 Minuten).
Radsport
26-Kilometer-Solo: Longo Borghini gewinnt Trofeo Alfredo Binda
21/03/2021 AM 18:07

Froome verliert den Anschluss - und nimmt es mit Humor

Das zweite Teilstück des traditionellen Etappenrennens, das am Sonntag in Barcelona endet, ist am Dienstag ein Einzelzeitfahren über 18,5 km in Banyoles. Dort könnte der starke Zeitfahrer Kämna, der zehn Sekunden Rückstand auf Kron hat, nach der Gesamtführung greifen.
2020 war die Rundfahrt wegen der Corona-Pandemie ausgefallen.
Das könnte Dich auch interessieren: Feindliche Übernahme? Bosse von Bora und Quick-Step zoffen sich
(mit SID)

Heißer Zielsprint zum Auftakt: Dänen-Youngster narrt die Stars

Mailand - Sanremo
"Mir fehlen die Worte": Stuyven manövriert Favoriten in Sanremo aus
20/03/2021 AM 15:38
Eschborn - Frankfurt
WM-Generalprobe: Neuer Termin für Eschborn-Frankfurt steht
18/03/2021 AM 16:04