Die Ermittlungen um den Tod des Radsportstars Marco Pantani sind weiterhin nicht endgültig abgeschlossen.
Nach zwei staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen sei man zuvor klar zum Entschluss kommen, dass Pantani nicht durch Fremdeinwirkung starb.
Zeugenaussagen seines früheren Dealers lassen den Fall aber in einem neuen Licht erscheinen. "Marco wurde umgebracht. Ich kannte ihn fünf, sechs Monate vor seinem Tod und er wirkte auf mich nicht wie jemand, der sich umbringen wollte", sagte er in einer Parlamentsanhörung Anfang 2020. Nun wurden diese Aussagen der Staatsanwaltschaft übergeben und die Mordermittlungen gegen unbekannt aufgenommen.
Radsport
Attacke auf Polizisten aus Angst vor Impfung: Sagan verurteilt
22/11/2021 AM 10:22
Laut Pantanis Dealer habe der frühere Tour-de-France-Gewinner die Wahrheit über die Vorfälle 1999 in Madonna di Campiglio rausfinden wollen. Dort war Pantani nämlich aufgrund eines auffälligen Dopingbefunds vom Giro d'Italia ausgeschlossen worden, hatte aber mehrmals seine Unschuld beteuert.
Das könnte Dich auch interessieren: Schwerer Sturz von Cavendish: Brüche beim Sprintstar
(SID)

Iserbyt auch beim Dünencross nicht zu stoppen

Radsport
Streit um Van Aerts Vertragsbruch geht weiter
19/11/2021 AM 15:58
Tour de France
Giro-Tour-Double? Das sagt Dominator Pogacar
18/11/2021 AM 15:49