Getty Images

Schachmann sorgt für perfekten Auftakt bei Paris - Nizza

Schachmann sorgt für perfekten Auftakt bei Paris - Nizza
Von radsport-news.com

08/03/2020 um 15:18Aktualisiert 08/03/2020 um 15:50

Der deutsche Radprofi Maximilian Schachmann (Bora-hansgrohe) hat die erste Etappe der Fernfahrt Paris - Nizza gewonnen und sich damit auch ins Gelbe Trikot des Gesamtführenden gefahren. Nach 154 Kilometer auf dem Teilstück mit Start und Ziel in Plaisier setzte sich Schachmann im Sprint aus einer kleinen Gruppe heraus gegen Dylan Teuns, Tiesj Benoot und Julian Alaphilippe durch.

Den Sprint der Verfolger gewann mit 15 Sekunden Rückstand der Niederländer Cees Bol (Sunweb) vor Nils Politt (Israel Start-Up Nation).

Bester Österreicher wurde Felix Großschartner (Bora - hansgrohe) auf Position neun. John Degenkolb (Lotto Soudal) landete zwei Ränge dahinter auf Platz elf.

Video - Traumstart bei Paris - Nizza: So holt sich Schachmann seinen ersten Saisonsieg

03:07

In der Gesamtwertung führt Schachmann mit zwei Sekunden Vorsprung auf Benoot und vier auf Teuns. Politt ist bei 25 Sekunden Rückstand Achter.

Verlierer des Tages waren die Klassementfahrer Romain Bardet (AG2R), Richie Porte (Trek - Segafredo) und Guillaume Martin (Cofidis), die allesamt 2:42 Minuten auf Schachmann einbüßten.

Video - "Das sieht nicht gut aus!" Kreisverkehr wird Barguil und Bardet zum Verhängnis

01:43